Mit der passenden Steigtechnik sicher in die Höhe gelangen

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit der passenden Steigtechnik sicher in die Höhe gelangen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Wer hoch hinaus will, sollte besser eine sichere Leiter oder Treppe unter seinen Füssen haben. Leitern und Steigtechnik finden sich in vielen Haushalten und Betrieben, bei der Feuerwehr ebenso wie auf der Alm.



Je nach konkretem Anwendungszweck werden Leitern aus Holz, GFK oder Metall (Aluminium oder Stahl) eingesetzt. Ein Kriterium muss jedoch bei jeder Leiter gelten: Sie muss einen sicheren Auf- und Abstieg sowie Stabilität gewährleisten. Das gilt umso mehr, je höher hinaus der Mensch auf der Leiter will oder muss, denn mit zunehmender Höhe steigt unweigerlich das Verletzungsrisiko.


Treppenstufen bieten einen sicheren Stand

Doch selbst eine vergleichsweise geringe Höhe von weniger als einem Meter sollte bereits mit einer sicheren Steigtechnik erklommen werden. Im Büro werden dafür häufig schnell greifbare Gegenstände wie Stühle (besonders gefährlich wird es mit Rollen), Tische (denen nicht selten mehr Tragkraft zugetraut wird, als ihre Statik tatsächlich zulässt) oder andere ungeeignete Erhöhungen genutzt, um etwa Akten in den höheren Regelfächern einzusortieren. Sicherer ist es natürlich, eine kleine Leiter oder Treppe zu verwenden. Bequemer und daher in immer mehr Büros verwendet sind Trittroller. Sie bringen die oft entscheidenden Zentimeter mehr an Grösse und helfen dabei, auch die oberen Regalböden zu bestücken und so den verfügbaren Raum wirtschaftlich optimal auszunutzen.

Wenn die gut 40 Zentimeter von einem Trittroller nicht ausreichen, sind Klapp- oder Montagetreppen eine probate Alternative. Sie werden aus Metall gefertigt und lassen sich platzsparend zusammenklappen, wenn sie nicht benötigt werden. Im Vergleich zu einer (kleinen) Leiter bieten sie einen besonders sicheren Stand auf allen Stufen, weisen einen geringeren Neigungswinkel auf und sind so besonders bequem zu nutzen.



Da Klapptreppen mit jeder zusätzlichen Stufe mehr Grundfläche benötigen, werden sie mit zwei bis fünf Stufen angeboten. Wer noch höher hinaus will, muss entweder auf eine klassische Leiter mit Sprossen oder auf ein fahrbares Podest ausweichen. Diese Aluminiumkonstruktionen bieten einen sicheren Aufstieg und Stand. Die Fahrrollen lassen sich bremsen, um so ein unabsichtliches Verschieben der Leiterplattform zu verhindern.



Für Arbeiten beispielsweise an Hochregalen, der Hallendecke oder sehr grossen Maschinen bieten Gerüste viele Vorteile. Sie lassen sich ebenfalls mit Rollen versehen und damit mobilisieren, bieten eine sehr grosse Arbeitsfläche in jeder beliebigen Höhe und können zudem schnell den jeweiligen Arbeitsbedingungen angepasst werden. Der Auf- und Abstieg erfolgt hier in der Regel über eine Leiter. Am Markt sind auch Systeme erhältlich, die Teleskop-Leitern und Arbeitspodeste verbinden und somit universell einsetzbar sind.

Leitern für jeden Einsatzzweck

Industrieleitern werden in der Regel aus Aluminiumprofilen hergestellt. Der Werkstoff bietet optimale Eigenschaften, er ist widerstandsfähig und robust, korrosionsbeständig, stabil und dabei leichter als vergleichbare Konstruktionen aus Stahlprofil. Gerade bei Anlege- oder Schiebeleitern mit einer Länge von fünf oder sieben Meter ist das geringe Gewicht ein entscheidender Vorteil, denn trotz der enormen Höhe lassen sich diese Leitern noch bequem von einer Person tragen und versetzen.

Bei solch hohen Regalen wie in dieser Bibliothek braucht man geeignete Steigtechnik, um sich von ganz oben zu bedienen. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Bei solch hohen Regalen wie in dieser Bibliothek braucht man geeignete Steigtechnik, um sich von ganz oben zu bedienen. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)




Bei Handwerkern besonders beliebt ist die so genannte Bockleiter, die aus einem Paar gleichlanger Leitern besteht, welche mit massiven Scharnieren verbunden sind, was einen stabilen Stand verspricht. Eine Spreizsicherung stellt sicher, dass sich die Leitern nicht weiter als für die Stabilität notwendig auseinander schieben. So kann die Leiter auch dort eingesetzt werden, wo eine Anlegeleiter nicht geeignet ist.

Eine Leiter aus Metall kann nicht immer eingesetzt werden, etwa bei der Arbeit an elektrischen Leitungen. Hier eignen sich entweder Holzleitern oder solche aus Glasfaserkunststoff, kurz GFK. Beide Materialien leiten keinen Strom und bieten somit einen sicheren Stand für Elektriker und Betriebshandwerker, die etwa an der Deckenbeleuchtung arbeiten müssen. Es gibt sie – wie ihre Pendants aus Aluminium – in verschiedenen Ausführungen, als Anlegeleitern, Bockleitern oder Schiebeleitern. Gemeinsam ist allen Modellen, dass sie ebenfalls sehr stabil und haltbar sind und bei sachgemässer Verwendung sicheres Arbeiten in der Höhe ermöglichen.

Lifte und elektrische Arbeitsbühnen

Elektrische Hebe- und Arbeitsbühnen vereinen viele Vorteile in sich. Sie können auch grosse Höhen erreichen und dabei eine stabile und sichere Arbeitsplattform sicherstellen. Zudem ist ihre Tragkraft ausreichend, um nicht nur mehrere Menschen, sondern auch die notwendigen Werkzeuge und Materialien in die Höhe zu befördern. Damit eignen sie sich auch als Order Picker, als Unterstützung im Hochregallager bei der Kommissionierung oder Einlagerung und ebenso für die Wartung und Reparatur von Beleuchtung, Access-Points oder anderer dachnaher Installationen.

Die elektrischen Arbeitsbühnen verfügen über einen starken Elektromotor, der sowohl den Vortrieb als auch die Anhebung und Absenkung der Plattform ermöglicht. Dank ihrer stabilen Konstruktion und dem tiefliegenden Schwerpunkt bieten einige Modelle von elektrischen Arbeits- und Hebebühnen einen erweiterten Arbeitsradius und eignen sich optimal etwa für die Arbeit an einer Regalanlage oder unter engen räumlichen Verhältnissen. Die Geräte erhalten den notwendigen Strom über eine leistungsfähige Batterie, die ein Ladegerät benötigt, das zusätzlich installiert werden muss.

Welche Steigtechnik die jeweils bestgeeignete ist, hängt vom konkreten Anwendungsfall ab: Während im Büro oft kleine, handliche und leichte Lösungen überzeugen, muss es in einer Produktionshalle mit Hochregallager oder für die Wartung von Fördertechnik eine elektrische Hebebühne sein, um wirklich sicher zu stehen und arbeiten zu können.

 



Oberstes Bild: © twixx – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Aus dem Eingangsbereich ein optisches und funktionales Highlight machen › moebeltipps.ch
  2. Es grünt so grün – Tipps für den perfekten Frühjahrsputz › haushaltsapparate.net

Ihr Kommentar zu:

Mit der passenden Steigtechnik sicher in die Höhe gelangen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.