Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter von Betriebseinrichtung.net!

Profilbiegemaschinen bringen Rohre in Rundungen

18.08.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Profilbiegemaschinen bringen Rohre in Rundungen
Jetzt bewerten!
Profile sind die Grundelemente für geschweisste oder geschraubte Stahlkonstruktionen. Als Profil bezeichnet man ein Langmaterial, welches über seine gesamte Länge einen gleichbleibenden Querschnitt behält. An Durchmessern können Profile wenige Millimeter, wie beispielsweise bei Kugelschreiberminen, bis zu mehreren Metern, wie bei Grossrohren, annehmen. Als Werkstoff für die Profilherstellung können Metalle, Kunststoffe und sogar Holz verwendet werden. Metallprofile werden gezogen, geschweisst, gegossen oder extrudiert.

Kunststoffprofile werden ausschliesslich extrudiert. Holzprofile werden gefräst. Mittelgrosse Profile werden auf Extrusionsmaschinen gefertigt. Extrudieren ist ein Giess-Press-Verfahren. Das Metall, beispielsweise Stahl oder Aluminium, wird in zylindrischen Blöcken geliefert und mit hohem Druck durch eine Matrize gepresst. Gleichzeitig wird das Metall bis zu seinem Schmelzpunkt erhitzt. Die vormaligen Einzelblöcke verschmelzen beim Extrudieren in ein Langmaterial von beliebiger Länge. Wurde die gewünschte Länge erreicht, wird der Strang einfach abgesägt und die nächste Profilstange gefertigt.

Weiterlesen

Verdichter, Gebläse, Kompressoren – sie bringen Luft in den Betrieb!

13.08.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Verdichter, Gebläse, Kompressoren – sie bringen Luft in den Betrieb!
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Verdichtete Luft ist ein technisches Erzeugnis, welches an vielen Stellen im Betrieb eingesetzt wird. Die nötige Menge an Luft entscheidet dabei über die Bauform und die Baugrösse der für diesen Zweck eingesetzten Maschinen, genannt „Verdichter“, „Gebläse“ oder „Kompressoren“. Obwohl die Bezeichnungen im Grunde immer das Gleiche bedeuten, hat sich dennoch eine Unterscheidung im normalen Sprachgebrauch durchgesetzt.

Gebläse für die Be- und Entlüftung von Hallen

Gebläse sind einfache Propeller, die an einem Elektromotor angeschraubt sind. Je nach Ausführung sind sie mit Gehäuse lieferbar. Gebläse dienen hauptsächlich zur Be- und Entlüftung von Hallen und anderen Räumen. Eine andere Bezeichnung für Gebläse ist „Lüfter“ oder „Ventilator“. Technisch sind diese Geräte unkompliziert, aber nichtsdestoweniger vielerorts von lebenswichtiger Bedeutung: Tunnels und Bergwerke könnten ohne leistungsstarke Gebläse überhaupt nicht betreten werden. Aber auch in Klima- und Absauganlagen sind diese Maschinen zu finden.

Weiterlesen

Rahmenpressen bringen Möbel in Form

13.08.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Rahmenpressen bringen Möbel in Form
Jetzt bewerten!
Wie werden Regale, Fenster und Schränke bloss immer so schön winkelig und gerade? Diese Frage wird sich so mancher Hobbybastler beim Hantieren mit Schraubzwingen und selbst gebastelten Hilfsmitteln bereits gestellt haben. Da kann man im Bastelkeller schon mal verzweifeln, wenn man ein Möbelstück selbst zustande bringen möchte, aber keine Ahnung hat, wie das geht. Das Werkzeug, welches in solchen Fällen einfach unschlagbar ist, trägt den Namen Rahmenpresse.

Winkelgenaues Verleimen mit der Rahmenpresse

Rahmenpressen, andere Bezeichnungen sind Verleim- oder Multipressen, sind Werkzeuge, die eine absolut genaue Verleimung von Möbeln und anderen Produkten aus Holz ermöglichen. Da sie sehr sperrig sind, kommen sie hauptsächlich für den professionellen Einsatz infrage. Man muss also schon sehr viel Leidenschaft für den Möbelbau aufbringen, um sich eine eigene Rahmenpresse in die Garage zu stellen.

Weiterlesen

Positionierer – punktgenau an tonnenschweren Lasten arbeiten

13.08.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Positionierer – punktgenau an tonnenschweren Lasten arbeiten
Jetzt bewerten!
Ein Positionierer wird verwendet, um an sperrigen oder schweren Werkstücken ergonomisch und sicher arbeiten zu können. Das Gerät wird also dann eingesetzt, wenn Handarbeit gefragt ist. Eine andere Benennung für Positionierer ist der „Manipulator“.

Positionierer sind in vielen Baugrössen verfügbar. Mithilfe einer solchen Maschine sind Werkstücke um mindestens eine Achse frei beweglich. Dabei sind hochwertige Positionierer mit mehrachsigen Gelenkarmen ausgestattet. Diese bieten eine besonders hohe Bewegungsfreiheit.

Weiterlesen

Die bringen die Waren durch den Betrieb: Förderer

12.08.2014 |  Von  |  Fördertechnik  | 
Die bringen die Waren durch den Betrieb: Förderer
Jetzt bewerten!
Das Förderband war lange Zeit das heimliche Symbol der Industriellen Revolution. Mithilfe der kontinuierlich sich bewegenden Transportvorrichtungen waren Warenwege und Montagestrassen erst möglich geworden. Auch heute, in der stark von Automatisierung geprägten Produktionsweise in den Fabriken, spielen Förderbänder eine grosse Rolle.

Förderbänder, kurz auch „Förderer“ genannt, dienen zum innerbetrieblichen Transport von Kleinteilen, Schüttgütern, Baugruppen oder sogar Abfällen. Rund um die Technik des Förderers hat sich eine grosse Bandbreite an Konstruktionsprinzipien und Bautypen entwickelt.

Weiterlesen

Wenn Fräsen nicht mehr reicht, helfen Erodiermaschinen

12.08.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Wenn Fräsen nicht mehr reicht, helfen Erodiermaschinen
Jetzt bewerten!
Qualität und Präzision waren früher Eigenschaften liebevoll und aufwendig gefertigter Einzelstücke. Zuverlässige Mechaniken, präzise Bauteile und exakt abgestimmte Materialien waren nur sehr teuren Produkten vorbehalten. Diese Zeiten sind längst vorbei.

Heute verlangen die Märkte auch bei in Massen gefertigten Produkten eine Qualität, die bis in den tausendstel Millimeter genau ist. Anders wären die anspruchsvollen Mechaniken, wie sie im Fahrzeugbau, der Medizintechnik oder in der Avionik eingesetzt werden, überhaupt nicht herstellbar.

Weiterlesen

Baustoffe – mehr als nur Beton

12.08.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Baustoffe – mehr als nur Beton
Jetzt bewerten!
Sich mit Laien über Baustoffe zu unterhalten, kann selbst den einfachsten Bauhelfer manchmal in die Verzweiflung treiben. Viele eigentlich nur für einen ganz bestimmten Werkstoff gedachte Begriffe werden munter durcheinanderverwendet. Zement, Beton, Mörtel, Putz und dazu noch die ganzen regionalen Begriffe – wer da keinen Überblick hat und nicht genau weiss, wovon er redet, provoziert schnell Bauschäden und Fehlkäufe. Darum soll hier einmal ein kleiner Überblick über die Materialien gegeben werden, die auf Baustellen verwendet werden.

Den mineralischen Baustoffen ist gemeinsam, dass sie mit Wasser angerührt werden und anschliessend aushärten. Hier beginnen bereits die ersten Missverständnisse: Nur reiner Kalkbinder und Gips härten durch Trocknen aus. Zement und damit die meisten Maurermörtel und alle Betonarten „binden ab“. Das „Binden“ kann man dabei ruhig wörtlich nehmen: Der Prozess des Aushärtens von Zementwerkstoffen geht auf die bauchemischen Eigenschaften dieses Werkstoffes zurück. Ein Zementkorn bildet unter dem Einfluss von Wasser Fäden aus, welche mit ihrem Kern verbunden bleiben. Diese Fäden verhaken mit den Fäden ihrer benachbarten Körner. Dadurch wird aus dem feinen Pulver, als welches Zement angeliefert wird, innert weniger Stunden ein fester Körper.

Weiterlesen

Abkantpressen machen Blech krumm

12.08.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Abkantpressen machen Blech krumm
2 (40%)
2 Bewertung(en)
Eine Abkantpresse ist eine metallverarbeitende Werkzeugmaschine, welche zur formenden Gestaltung von dünnwandigen Blechen eingesetzt wird. Abkantpressen schneiden kein Metall, sondern verbiegen es lediglich. Die zulässigen Zugspannungen eines Werkstoffs werden auf Abkantpressen deshalb nicht überschritten. Im täglichen Gebrauch werden Abkantpressen als „Kantbänke“ bezeichnet.

Auf Abkantpressen werden glatte Metalltafeln zu ein- oder mehrfach gefalzten Profilen verarbeitet. Das Blech wird dabei stets quer zur Falzrichtung in die Maschine geschoben. Mit einem schrittweisen Biegen kann der vormals ebenen Blechtafel eine komplexe Struktur gegeben werden. Einfach gekantete Bleche kommen in der Bautechnik häufig zum Einsatz. Von Stahlwinkeln in verschiedenen Grössen bis zu Kantblechen im Dach- oder Fassadenbau sind gekantete Bleche in der Bautechnik weit verbreitet. Im Dach- und Fassadenbau werden Kantbleche besonders zum Anschluss von Sandwichplatten eingesetzt. Der Schaltschrankbau und der Automobilbau haben ebenfalls einen hohen Bedarf an Kantblechen. Ebenso wird bei der Fertigung von Stahlregalen auf gekantete Bleche zurückgegriffen. Karosseriewerkstätten verfügen standardmässig über kleine, manuell betätigte Abkantpressen. Auf diesen fertigen sie Reparaturbleche zum Instandsetzen von Karosserien nach Rost- oder Unfallschäden.

Weiterlesen

Plastik ist nicht gleich Plastik – die bunte Welt der Kunststoffe

08.08.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Plastik ist nicht gleich Plastik – die bunte Welt der Kunststoffe
Jetzt bewerten!
Kunststoffe sind allgegenwärtig. In nahezu jedem Produkt werden sie mitverarbeitet. Obwohl sie alle im allgemeinen Sprachgebrauch als „Plastik“ bezeichnet werden, besteht doch eine grosse Vielfalt an unterschiedlichen Kunststoffen.

Die gleichartige Bezeichnung dieser Materialien rührt daher, dass sie sich ähnlich anfühlen und auch im weitesten Sinne ähnliche Eigenschaften haben. Die Bezeichnung „Kunststoff“ für den Werkstoff eines Produktes ist jedoch ebenso allgemein wie „Metall“ oder „Stein“.

Weiterlesen

Bohrwerke schaffen grosse Bauteile

08.08.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Bohrwerke schaffen grosse Bauteile
Jetzt bewerten!
Das Standardgerät zum freien Bearbeiten von Metallblöcken ist der Fräser. Diese Universalmaschinen leisten in vielen Betrieben beste Dienste. Üblicherweise sind Fräsmaschinen portalgeführt oder arbeiten mit einem Mehrachsen-Gelenkarm. Für weiche Werkstoffe oder kleine Bauteile ist diese Werkzeugführung auch völlig ausreichend. Auch wenn nur wenige Millimeter vom Werkstück abgetragen werden müssen, kann eine herkömmliche Fräsmaschine bedenkenlos eingesetzt werden.

Es gibt aber Grenzbereiche, in denen eine herkömmliche Fräsmaschine nicht mehr ausreicht. Gerade bei besonders grossen Werkstücken ist eine Fräsmaschine mit geführtem Mehrachsen-Werkzeug nicht mehr präzise genug. Um auch in grossen Dimensionen eine hohe Qualität liefern zu können, muss die Werkzeugmaschine anders als eine Fräse ausgelegt sein. Das Hauptproblem beim Fräsen sind die wirkenden Querkräfte. Je mehr Material in einem Arbeitsgang von einem Block aus Grundwerkstoff abgetragen werden soll, desto mehr wird die Führungsmechanik der Fräse beansprucht.

Weiterlesen