Vinylböden – die gute Alternative zu Fliesen oder Teppichböden

05.11.2014 |  Von  |  Betriebseinrichtung  |  1 Kommentar

In vielen betrieblichen Bereichen sind Böden einfach nur aus Beton. In anderen Räumen dominieren Fliesen oder Teppichböden die Gestaltung. Während nackter Beton oftmals hässlich und kalt wirkt, neigen Fliesen bei hohen Belastungen zum Brechen, sind oftmals rutschig und bei entsprechender Eignung oftmals auch recht teuer. Bei textilen Bodenbelägen machen in vielen Fällen die hygienische Pflege und die Sauberhaltung erhebliche Probleme.

Eine gute Alternative bieten in vielen Fällen Böden aus Linoleum oder aus modernem Vinyl-Laminat. Besonders empfehlenswert erscheinen hier Böden aus Vinylplanken, die mit unterschiedlichen Systemen einfach zu verlegen, strapazierfähig, robust und darüber hinaus auch sehr pflegeleicht sind. Entsprechend den betrieblichen Belangen lassen sich mit den unterschiedlichsten Optiken auch viele Ansprüche an eine hochwertige Ausstrahlung umsetzen.

Weiterlesen

Die optimale Ausstattung eines Unternehmens mit moderner Computertechnik

05.11.2014 |  Von  |  Büroeinrichtungen  | 

In der heutigen Zeit ist eine angemessene EDV-Ausstattung für nahezu jedes Unternehmen unverzichtbar geworden, das seinen Kunden zeitgemässe Produkte bieten möchte. Dies gilt sogar dann, wenn es bereits auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Auch diese Unternehmen nutzen mittlerweile häufig eine leistungsfähige Hard- und Software, mit der sich zahlreiche Vorgänge im Unternehmen optimieren lassen.

Dieser Artikel gibt einige Hinweise darauf, wie eine solche EDV-Ausstattung gestaltet werden kann. Um möglichst viele Bereiche abzudecken, verfolgt er dabei eine allgemeine Sichtweise. Hier werden also keine konkreten Geschäftsbereiche angesprochen und keine speziellen Computerprogramme oder technische Ausrüstung vorgeschlagen, sondern eher grundlegende Anhaltspunkte gegeben. Dabei beschränkt sich dieser Beitrag auf das Wesentliche.

Weiterlesen

Etikettiermaschinen im Einsatz

04.11.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Der Verbraucher kennt sie, manchmal liebt er sie, manchmal geben sie ihm nur wichtige Informationen über ein Produkt. Die Rede ist hier von Etiketten, wie sie in unterschiedlichen Formen und Gestaltungen auf fast jedem Produkt zu finden sind. Neben der Produktkennzeichnung und Verbraucherinformation dienen die Etiketten auch der Preisauszeichnung oder dem Vermerk von Herstellungs- und Verfallsdatum. Darüber hinaus können sie viele andere Informationen enthalten, die teils auch maschinenlesbar sind.

Neben den Etiketten für die Verbraucherinformation gibt es aber auch solche, die in der industriellen Fertigung ausschliesslich der Prozessgestaltung dienen, oder solche, die auch für logistische Prozesse notwendig sind. Wann immer Etiketten zu den unterschiedlichsten Zwecken verwendet werden, müssen sie zuvor irgendwie auf den zu etikettierenden Artikel kommen.

Weiterlesen

Barcode und Barcode-Scanner

04.11.2014 |  Von  |  Betriebseinrichtung  | 
Den meisten Schweizern sind der Barcode und die Barcode-Scanner lediglich vom täglichen Einkauf her bekannt. Die vielen kleinen Strichmuster auf den meisten Verpackungen erlauben an der Kasse eine schnelle Eingabe des Preises. Voraussetzung dazu ist natürlich ein passend ausgewählter Barcode-Scanner. Diese lesen den auf der Verpackung aufgedruckten Strichcode ein und machen das Kassieren schnell und komfortabel.

Wer sich nach dem Einkauf seinen Kassenbon genauer anschaut stellt fest, dass hier nicht einfach nur die Preise aufgerechnet werden. Zu praktisch jeder Position gibt es ausser dem Preis weitere Angaben zum Produkt, die jeden einzelnen Artikel nachvollziehbar machen. Das ist einer der grossen Vorteile des Einsatzes von Strichcode und Barcode-Scanner. Allerdings sind auch viel umfassendere Lösungen in der Anwendung des Barcodes möglich.

Weiterlesen

IT-Sicherheit fürs Unternehmen

30.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Dass grosse Datenmengen im Unternehmensalltag mit hoher Geschwindigkeit bearbeitet, archiviert und versendet werden, ist heute selbstverständlich. Moderne Informationstechnologien haben die Arbeitswelt revolutioniert. Dieser Fortschritt hat eine Menge positiver Seiten, aber auch negative Aspekte. Um Missbrauch, Datendiebstahl oder der Beschädigung von Daten wirksam entgegenzutreten, bedarf es effektiver Sicherheitssysteme, die die IT-Sicherheit im Unternehmen garantieren. Der schwächste Punkt eines jeden Systems ist dabei oft der eigene Mitarbeiter.

IT-Bereiche von Unternehmen sehen sich heute grundlegend anderen Bedrohungen ausgesetzt. Früher waren in erster Linie Kreditkarten- und Kontodaten von Angriffen und Missbrauch bedroht. In jüngster Zeit sind beinahe alle Informationen, die ein Unternehmen verwaltet, potenzielle Ziele krimineller Übergriffe. Die Motive sind unterschiedlich und reichen von Betrug und Diebstahl über Spionage und Sabotage. Aber auch durch einfache Systemausfälle oder Bedienungsfehler werden Daten häufig irreparabel beschädigt oder ganz vernichtet. Generell ist der Mensch die häufigste Schwachstelle. Meist unbedacht benutzt, begünstigen soziale Netzwerke zum Beispiel, dass die eigenen Mitarbeiter interne Informationen weitergeben.

Weiterlesen

Ein gewerblicher Umzug steht an – was ist zu beachten?

30.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Bei einem Umzug mit der Firma gibt es ähnlich wie bei einem privaten Umzug viel  Organisatorisches zu erledigen. Wer dabei besonderen Wert auf Effizienz legt, der beauftragt am besten ein entsprechendes Unternehmen, denn das stellt auch ausreichende Umzugshilfe zur Verfügung. Jedoch bleibt  neben dem Packen der Kartons und dem Auf- und Abbauen der Möbel noch genügend zu tun.

Für Unternehmen gibt es spezielle Umzugsfirmen, die auf bestimmte Gewerbe ausgerichtet sind. Das erleichtert den Betroffenen das ganze Vorhaben beträchtlich. Denn gerade in wirtschaftlicher Hinsicht zählt jeder Arbeitstag, der nach der erfolgten Einrichtung im neuen Gebäude absolviert wird. Empfehlenswert ist es deshalb, dass ein Firmenumzug an einem Wochenende stattfindet, weil so am wenigsten Arbeitszeit verloren geht und die Angestellten am Montag bereits am Schreibtisch in der neuen Niederlassung Platz nehmen können.

Weiterlesen

Sind Sie auf Besucher eingestellt?

29.10.2014 |  Von  |  Betriebseinrichtung, Büroeinrichtungen  | 
Kaum ein Unternehmen funktioniert ohne Geschäftspartner und Kunden. Besonders im produzierenden Gewerbe, aber auch in vielen beratenden Einrichtungen gehören Besucher untrennbar zum Tagesablauf im Betrieb. Geschäftspartner kommen zu Besprechungen vor Ort, Interessenten wollen mehr über die Produkte und deren Fertigung erfahren und in vielen Arztpraxen und Beratungseinrichtungen gehören Patienten und Klienten zu den täglichen Besuchern in der Praxis. Und nicht zuletzt sind es auch Handelsvertreter oder die Besucher aus der Finanzverwaltung, die Ihren Betrieb aufsuchen.

Wann immer Kunden, Gäste, Patienten, Klienten oder Interessenten Ihr Unternehmen besuchen, sollten Sie darauf auch richtig eingestellt sein. Dafür müssen Sie nicht nur die jeweils passenden Räume mit der entsprechenden Möblierung bereitstellen, sondern achten natürlich auch auf die vielen Kleinigkeiten, die den Besucherempfang angenehm und gastfreundlich machen.

Weiterlesen

Wie wohnlich soll oder darf ein Büro sein?

29.10.2014 |  Von  |  Büroeinrichtungen  | 
Für echte Homeworker stellt sich diese Frage eher seltener. In aller Regel wird das Homeoffice genau so eingerichtet, wie es dem Heimarbeiter am besten gefällt. Grosszügig hell und luftig in einem eigens dafür eingeplanten Raum, eher kuschelig klein in einer Ecke des Wohnzimmers oder ganz gemütlich gleich neben der einladenden Couch. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Anders fallen die Überlegungen dann aus, wenn in Unternehmen Büroräume oder gar ganze Bürotrakte eingerichtet werden müssen. Dann muss je nach Unternehmensphilosophie und Anspruch überlegt werden, wie nüchtern klar oder wohnlich attraktiv unterschiedliche Büroräume eingerichtet werden können. Dabei spielen Ansprüche an die zu erwartende Leistung genauso eine Rolle wie die Schaffung eines angenehmen Ambientes für Büroarbeiter, Kunden und Besucher.

Weiterlesen

Lagerflächen mit Raumsystemen effizient nutzen

Platz ist in vielen Industrieunternehmen ein knappes Gut. Besonders in der modernen Lagerhaltung kommt es darauf an, den zur Verfügung stehenden Platz effizient zu nutzen. Räumliche Voraussetzungen werden hier meist nur in der Grundfläche, bestenfalls noch mit raumhohen Regalsystemen ausgenutzt. Dabei entstehen oftmals starre Lösungen, die nur schwer auf Veränderungen im Platzbedarf reagieren können und jede Menge Ressourcen ungenutzt lassen.

Moderne Raumsysteme für die Einrichtung von Lager- und Produktionshallen und selbst für die bessere Strukturierung von Grossraumbüros bietet becker.raumsysteme Deutschland auch für die Montage in der Schweiz an (Onlineshop becker raumsysteme GmbH). Damit lassen sich flexible und individuelle räumliche Lösungen schaffen, die die effiziente Nutzung von Hallen im industriellen Bereich in drei Dimensionen ermöglichen.

Weiterlesen

Schmutzfangmatten und Trockenlaufzonen

28.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

Spätestens dann, wenn der erste Schneematsch die Strassen und Wege verunziert, werden auch bei schlecht vorbereiteten Betrieben jede Menge Schmutz und Wasser mit in die Eingangsbereiche getragen. Dafür braucht es nicht einmal grosse Schneemengen. Auch ein normaler Regenschauer reicht aus, damit Eingangshallen und Flure mit einem schmutzig rutschigen Film überzogen werden.

Neben der unsauberen Optik sorgt das auch für teils gefährlich glatte Rutschbahnen, besonders dann, wenn nicht rutschsichere Fliesen oder andere Beläge verlegt sind. Da reicht es nicht, mit Fussabtretern oder Lappen für einen trockenen und sauberen Eingangsbereich sorgen zu wollen. Hier müssen professionelle Lösungen gefunden und umgesetzt werden.

Weiterlesen