Sanitäranlagen im Betrieb – ein passender Waschbeckenunterschrank gehört dazu

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Sanitäranlagen im Betrieb – ein passender Waschbeckenunterschrank gehört dazu
Jetzt bewerten!

Wohin mit Toilettenpapier, Hygieneartikel und Putzutensilien im Sanitärbereich der Firma?

Da bietet sich ein Waschbeckenunterschrank als „Alleskönner“ an. Er bietet viel Stauraum und sorgt für Ordnung unter dem Waschbecken.

Putzlappen, Reinigungsmittel, Handtücher und ein Vorrat an Seife und Dinge des täglichen Gebrauchs verschwinden ordentlich aus dem Blickfeld und der Waschraum wirkt adrett und sauber. Bevor es aber zum Kauf kommt, muss erst einmal der Platz ausgemessen werden. Der Siphon unter dem Waschbecken nimmt in der Regel viel Platz ein und muss bei der Planung unbedingt berücksichtigt werden.

Der Unterschrank muss einen passenden Ausschnitt für die Rohre und Leitungen haben. Es kann sonst sehr ärgerlich werden, wenn der Waschbeckenunterschrank in Höhe und Breite passen, aber der Ausschnitt für den Siphon zu eng ist. Man kann den Ausschnitt mit einer guten Stichsäge nachbearbeiten, muss dann aber die Kanten mit einem Lackstrich vor Feuchtigkeit schützen. Der Optik zuliebe schliesst der Waschbeckenunterschrank mit den Kanten des Waschbeckens ab.



Ordnung, die auch pflegeleicht sein soll

Unter den Modellen eines Waschbeckenunterschrankes gibt es endlose Varianten. Die einen stehen auf Rollen und lassen sich leicht zum Reinigen von der Wand abrollen und der Boden unter dem Schrank sauber halten. Es reicht aber auch, wenn der Schrank auf Füssen steht, sodass man den Boden darunter gut erreichen und putzen kann. Andere Schränke lassen sich an der Wand fest montieren und stehen unverrückbar auf dem Boden.

Wieder andere Unterschränke werden mit einer Aufhängung an der Wand unter dem Waschbecken angebracht. Dabei ist nun einfach der Kostenfaktor zu berücksichtigen. Einfache Ausführungen sind bereit für 10 EUR zu bekommen. Für aufwändigere Verarbeitungen und Modelle geht der Preis dagegen auch ganz schnell in mehrere 100 EUR. Reicht der Stauraum in einem einfachen Unterschrank nicht aus, lassen sich möglicherweise auch kleine Regalböden einziehen. So gibt es noch mehr Platz, um Handtücher und Putzlappen ordentlich unterzubringen.


Einen passenden Waschbeckenunterschrank wählen (Bild: united photo studio - shutterstock.com)

Einen passenden Waschbeckenunterschrank wählen (Bild: united photo studio – shutterstock.com)


Auch die Optik soll passen

Material und Design entscheiden ganz erheblich über den Preis. Glatte Oberflächen erleichtern die Pflege. Zumeist sind Waschbeckenunterschränke aus Pressspan hergestellt, der mit Melanin beschichtet ist. Das schützt gegen die Raumfeuchtigkeit und ist hygienisch sauber zu pflegen. Liebt man eher den Metall-Look, so eignen sich auch Schränke aus Metall, um der hohen Feuchtigkeit eines Waschraumes zu trotzen. Raue Oberflächen oder schnörkeliges Design mögen auf den ersten Blick interessant und ansprechend wirken, jedoch in einem Waschraum, der von vielen Menschen benutzt wird, sollte die peinliche Hygiene Vorrang haben. In Rillen und an Kanten setzt sich relativ schnell Staub und Schmutz ab, der nur mühsam zu entfernen ist.

Glastüren am Waschbeckenunterschrank geben den Blick auf die verstauten Dinge und die Apparatur frei und dadurch wirkt der gesamte Schrank schnell unordentlich und die ganze schöne Optik ist hin.

Kunststofftüren hingegen können aus dem gleichen Material wie der Schrank sein oder verhindern durch eine Mattierung den Blick in das Innere des Schrankes.

Bleibt noch die Entscheidung, welche Farbnuance infrage kommt. Unempfindliche Ausführungen in Design, Material und Farbe bieten sich für einen Waschraum im Betrieb als vorteilhafter an. Sieht man jeden Tropfen und alle Gebrauchsspuren deutlich auf dem Schrank, leidet sofort die Optik des gesamten Raumes.

Bestseller Nr. 1
HOMFA Waschbeckenunterschrank Unterschrank Badschrank Badregal Waschtisch Badmöbel Waschtischunterschrank Weiß Holz 60x60x30cm
  • Passender Syphonausschnitt - Der Waschbeckenunterschrank mit Syphonausschnitt(20x12x21cm) ist perfekt für Ihren Waschbecken geeignet. Dabei wird der Ausschnitt nur in der oberen Hälfte des Untschranks verarbeitet, um Ihre Handtücher, Toilettenpapier,Waschmittel, WC-Reiniger und andere Badutensilien besser vor Wasser, Staub zu schützen.
  • Haltbare Konstruktion mit verstellbarem Einlegeboden - Langlebendig wegen hochwertiger MDF-Platten(Klasse E1) und feines Konstruktionsdesigns.Der Zwischenboden ist in 3 Variationen verstellbar oder man kann ihn auch ganz runter legen und weglassen.
  • Gebürstete Oberfläche von Griffen - Die Griffe des Waschtischunterschranks werden verbessert, um Ihren Fingerabdruck Nach dem Gebrauch zu vermeiden.
  • Extra Stauraum bei Bedarf blickdicht - Die Tür des Badschranks ist ca. 180°schwenkbar. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Badezimmerpflege klarer zu sehen und leichter zu nehmen.
  • Ästhetisches Design durch leichte Montage angeboten - Modern, Vintage und praktisch. Das weiße Eck-Badregal passt genau in jede Ecke Ihres Hauses, Büros, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad, Küche, Eingangsbereich und Arbeitsbereich. Eine bebildete Aufbauanleitung ist geliefert.
Bestseller Nr. 2
Schildmeyer Waschbeckenunterschrank Holz Dekor, 67 x 35 x 60,5 cm, weiß glanz / esche grau Dekor
  • Waschbeckenunterschrank mit 2 Auszügen aus melaminharzbeschichteter Spanplatte
  • Auf 4 Rollen, 2 davon feststellbar
  • Lackierte Fronten
  • Oberboden mit Reeling
  • Hochwertige Griffe und Beschläge aus Metall

 

Titelbild: Sergiy Kuzmin – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Sanitäranlagen im Betrieb – ein passender Waschbeckenunterschrank gehört dazu

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.