Luftentfeuchter: Zu feuchte Luft signalisiert Probleme

14.10.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Luftentfeuchter: Zu feuchte Luft signalisiert Probleme
Jetzt bewerten!

Raumluft, die zu viel relative Luftfeuchte enthält, führt zu vielschichtigen Problemen. Zuerst sollte man die möglichen Beeinträchtigungen aufschlüsseln. Die Menschen und Gegenstände im Raum und natürlich auch der Raum als bauliches Konstrukt selbst können betroffen sein.

Eingeatmete Luftfeuchte wird von einer Person dann als unangenehm empfunden, wenn diese den individuell erträglichen Wert überschreitet. Von Mensch zu Mensch ist dieser Wert unterschiedlich und er ist darüber hinaus noch von weiteren Faktoren abhängig. Bei diesen handelt es sich um die Temperatur, den Luftdruck und auch die persönliche körperliche Verfassung. Bei den Beschwerden kann es sich um Atemnot handeln, aber auch unkontrollierte Schweissausscheidungen können zu den Symptomen gehören. Durch die Luftfeuchte kann die Verbreitung von Keimen und Sporen begünstigt werden und sie kann aktivitätshemmend wirken.



Zu hohe Luftfeuchtigkeit kann bei Gegenständen zu völlig unterschiedlichen Reaktionen führen. Gewebe und Stoffe sammeln die Feuchtigkeit oft an und werden dann klamm. Gewisse Gegenstände können von Schimmel befallen werden und eingelagerte Wäsche bekommt hin und wieder Stockflecken. Oft nehmen poröse Oberflächen aus Holz oder anderen Werkstoffen Schaden. Ab bestimmten Werten der Luftfeuchtigkeit altert Papier erheblich schneller (das betrifft bspw. Bücher und Fotografien).

Da die Bausubstanz durch Schimmelbefall gefährdet wird, ist dieser bei Gebäudeeigentümern besonders gefürchtet. In vielen Fällen sind nasse Wände jedoch nicht auf eindringende Feuchtigkeit zurückzuführen, sondern viel mehr auf eine zu hohe Produktion von Wasserdampf (Wäsche trocknen, Kochen, Duschen etc.) und falsches Lüften.  Zur Vermeidung weiteren Befalls kann man Bauaustrocknungen durchführen, bei denen es sich aber um kostspielige Angelegenheiten handelt. Auch Kondenswasser kann sich bilden, die Glasscheiben von Fenstern und ihre Metallrahmen können im Nachgang bei erhöhter Luftfeuchtigkeit schnell von innen beschlagen.

Natürlich profitiert nasse Wäsche in Räumen von einer geringen Luftfeuchtigkeit. Wenn die Luftfeuchtigkeit in Trockenräumen für Wäsche gesenkt werden kann, kann man auf viel Heizenergie verzichten. Wenn ein Luftentfeuchter den Grad der Sättigung der Raumluft verringert, dürstet diese nach einem Ausgleich. Dieser kommt dann von der nassen Wäsche und wer clever ist, nutzt diese kleinen physikalischen Kniffe geschickt aus. Trocknet man die Wäsche durch den Entzug der Feuchtigkeit anstatt durch Hitzeeinwirkung eines Trockners, ist das wesentlich gewebeschonender. Dabei sollte man aber immer berücksichtigen, dass relative Luftfeuchten unter 30 % in der Atemluft der Gesundheit schaden können. Daher sollte man es besser nicht übertreiben.

Der richtige Luftentfeuchter für den Haushalt verhindert Schäden an Körper und Gebäuden. (Bild: LarsTuchel / Shutterstock.com)

Der richtige Luftentfeuchter für den Haushalt verhindert Schäden an Körper und Gebäuden. (Bild: LarsTuchel / Shutterstock.com)




Benutzung von Raumluftentfeuchtern im Haushalt



Die Industrie stellt leistungsfähige Luftentfeuchter heute auch schon zu erschwinglichen Preisen her, sie sind im Fachhandel erhältlich. DeLonghi, der Spezialist für Haushaltstechnik, bietet ein kleines, aber leistungsstarkes Gerät für den Haushalt an, das man unter dem Namen Luftentfeuchter DNC65 findet. Es ist weitestgehend automatisiert, das der Luft entzogene Wasser sammelt sich in einem eingebauten 2 1 Tank. Das Gerät kann bei Temperaturen von 1 bis 40 Grad Celsius verwendet werden. Eine gute Luftverteilung innerhalb des Raumes wird dabei von oszillierenden Lamellen am Geräteaustritt der Luft gewährleistet. Dadurch wird das Gerät deutlich effizienter.



Es handelt sich um ein sehr geräuscharmes Gerät, da der Schallpegel im Betrieb nur 34 dB (A) erreicht. Ist die Kapazität des Wassertanks erreicht, unterbricht der Entfeuchter den Betrieb automatisch durch ein eingebautes Tank-Kontroll-System. Bei einer Entfeuchtung von 61/24 h (auch bei geringen Temperaturen) liegt die Leistungsaufnahme des DeLonghi-Entfeuchters bei nur 295 Watt. Drei Entfeuchtungs-Stufen, einen Achtstunden-Timer und Hygrostat findet man am Gerät. Man kann auch zwischen zwei Ventilationsstufen wählen. In 24 Stunden bewegt der Entfeuchter 160 Kubikmeter Luftmenge. Ein herausziehbarer Traggriff ermöglicht einen leichten Transport des Luftenfeuchters zu einem neuen Einsatzort. Dabei wiegt das Gerät nur 6.500 g.

Für den Dauerbetrieb geeigneter Power-Entfeuchter

Auch sehr effiziente Entfeuchter mit hoher Leistung (bis zu 30 1 pro Tag) werden vom Fachanbieter bereitgestellt. Von 5 bis 32 Grad Celsius reichen die Einsatzmöglichkeiten im Temperaturbereich, wobei diese Geräte oft multifunktional sind. Ein Beispiel stellt der DeLonghi Luftentfeuchter DE 250E dar, der mit 350 Watt Leistungsaufnahme entfeuchtet, er kann auf Wunsch des Anwenders aber auch Heizaufgaben mit 2 kW (2.000 Watt) erfüllen. Soll der Luftentfeuchter auch als Frostwächter dienen, ist das kein unwichtiges Detail. Dieses Gerät aus dem Hause DeLonghi führt das angesammelte Wasser wahlweise über einen integrierten Wassertank mit rund fünf Litern Fassungsvermögen oder über einen angeschlossenen Schlauch ab. Bei der Funktionswiese mit Tank wird der Betrieb des Gerätes automatisch unterbrochen, wenn der Tank voll ist.

Der DE 350E ist das ideale Gerät für den Einsatz in feuchten Räumen, schreckt aber auch vor professionellen Trocknungsaufgaben nicht zurück. Bei normal hohen Räumen liegt sein Luftentfeuchtungsvolumen kontinuierlich bei rund 300 Kubikmetern und bis deutlich über 100 Quadratmetern Bodenfläche. Ausserdem ist das Gerät frei von FCKW, da als Kältemittel eine Mixtur des Typs R134a verwendet wird, eine neuzeitliche Alternative zu Fluorchlorkohlenwasserstoffen. Leise ist es ausserdem: Der Geräuschpegel im Betrieb liegt bei lediglich 41 bis 44 db(A). Rollen ermöglichen einen leichten Transport des nur etwas über 17,7 kg leichten Modelles.



 

Oberstes Bild: © KPG_Payless – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Luftentfeuchter: Zu feuchte Luft signalisiert Probleme

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.