Anschaffung eines Zentralstaubsaugers – Überlegungen für die Kaufentscheidung

23.01.2015 |  Von  |  Industriereinigung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Anschaffung eines Zentralstaubsaugers – Überlegungen für die Kaufentscheidung
Jetzt bewerten!

Wird ein Firmen- bzw. Bürogebäudes geplant, stellt sich mitunter die Frage, ob die Investition für eine zentrale Staubsaugeranlage lohnt. Auf den ersten Blick leuchten die Vorteile ein. Das sind unter anderem die hohe Saugleistung, eine geringere Staubbelastung oder das bequeme Handling. Sich zwischen einem herkömmlichen Staubsauger und einer solchen Anlage zu entscheiden, fällt allerdings oftmals sehr schwer.

Von einem Hauptgerät aus, das relativ zentral installiert sein sollte, wird im Estrich und in den Wänden ein Rohrsystem über jede Etage des Gebäudes verlegt. An sinnvollen Stellen sind im Mauerwerk Saugdosen mit einem elektrischen Kontakt zu setzen. So soll mittels einem sechs bis zwölf Meter langen Schlauch von diesen Punkten aus jede Ecke im Haus erreicht werden. Besonders clevere Praktiker vergessen dabei selbstredend auch Garage und Keller nicht.

Der Staubsauger kann gestartet werden, wenn der Schlauch an die Saugdose angesteckt ist. Die Abluft wird ins Freie abgeleitet. Der Einbau einer stabil funktionierenden Zentralstaubsaugeranlage erfordert entsprechend einige Überlegungen bei der Planung bereits im frühen Stadium der Gebäudekonzeption. Eine nachträgliche Installation ist zwar auch möglich. Es liegt jedoch auf der Hand, dass das mit erheblichem Mehraufwand verbunden ist. Die Rohre können in solchem Fall etwa mit Trockenbauwänden verkleidet oder in ohnehin vorhandenen Aussparungen verlegt werden.

Welche Vorteile bietet der Zentralstaubsauger?

Im Gegensatz zum konventionellen Staubsauger gelangen Mikro- und Feinstaub in einen Staubbehälter und die Abluft wird ins Freie transportiert. Dadurch garantiert das Gerät eine besonders hygienische Reinigung. Es erreichen kaum Partikel die Raumluft, was für Allergiker natürlich ein bedeutsames Argument darstellt. Zudem ist lediglich der Schlauch und nicht ein ganzer Staubsauger zu ziehen. Das erleichtert die Reinigungsarbeit erheblich – und insbesondere die Treppenanlagen können so ganz bequem gesaugt werden. Auch stört kein lästiges Kabel die Bewegung beim Zentralstaubsauger.

Bei der gekonnt geplanten Auslegung überzeugt eine Anlage durch ihre hohe Saugleistung. Durch den weichen Schlauch können Möbelstücke und Türzargen von Stössen und Kratzern verschont werden. Einige Hersteller bieten sogar eine Ummantelung aus Stoff für den Schlauch an. Und nicht zuletzt spricht auch der leise Betrieb des Gerätes für die Kaufentscheidung.

Worin bestehen Nachteile?


Der Staubsauger kann gestartet werden, wenn der Schlauch an die Saugdose angesteckt ist. (Bild: © IAKOBCHUK VIACHESLAV - shutterstock.com)

Der Staubsauger kann gestartet werden, wenn der Schlauch an die Saugdose angesteckt ist. (Bild: © IAKOBCHUK VIACHESLAV – shutterstock.com)


Gibt es Vorteile, fehlen meist auch nicht die Nachteile. Ein Minus dürften die hohen Anschaffungskosten sein, welche viele Leute vom Kauf einer Zentralstaubsaugeranlage abschrecken. In der Kombination mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung kann es Probleme geben. In diesem Fall ist eine qualifizierte Besprechung mit einer Fachfirma unerlässlich.

Eine Zentralanlage benötigt viel mehr Platz als ein traditioneller Staubsauger. Das Hauptgerät sollte somit beispielsweise im Abstellraum oder im Keller platziert werden, denn es ist im Betrieb ziemlich laut. Auch für den Schlauch wird ein geeigneter Stauraum nötig. Wichtig ist die Entscheidung darüber, wo die Abluft nach draussen geführt wird. Trotz eingebauter Schalldämpfer kann das Motor- und Ausblasgeräusch ein Ärgernis für Bewohner und Nachbarn sein.

Sinnvolle Tipps für die Planung

Damit eine Zentralstaubsaugeranlage perfekt laufen und Ihren Erwartungen entsprechen kann, müssen einige wichtige Hinweise Beachtung finden. Je grösser das zu versorgende Gebäude ist, umso höher sollte die Motorleistung des Hauptgerätes sein. Dabei ist es so, dass jede zusätzliche Anschlussdose die Saugleistung vermindert. Auch lange Leitungen und Undichtheiten im Rohrsystem können die optimale Saugkraft herabsetzen. Doch eine Überdimensionierung beziehungsweise eine zu hoch ausgelegte Saugleistung sind bei kleineren Gebäuden ungünstig. Denn ziemlich lästig ist es, wenn die Düse dann förmlich am Teppich kleben bleibt.

Manche Modelle verfügen über Schlaucheinzugsmechanismen. Diese sind einerseits praktisch, andererseits sollte aber unbedingt deren Robustheit getestet werden. Denn eine anfällige Technik fördert das Missvergnügen an der Anschaffung. Beim Verlegen der Rohre müssen 90-Grad-Biegungen unbedingt vermieden werden, da die Saugleistung so deutlich leidet. Überprüfen Sie vorab genau, ob von den geplanten Saugdosen aus auch jeder Winkel des Gebäudes erreicht werden kann.

Test von Staubbehälter und Filter, Berücksichtigung von Folgekosten

Bei der Installation einer Zentralstaubsaugeranlage ist auf alle Fälle darauf zu achten, dass der Staubbehälter unkompliziert entleert werden kann – denn nichts ärgert Sie mehr, als wenn Sie nach jedem Akt erst einmal duschen gehen müssen! Dies ist den Test wert. Egal, ob der Anbieter Einweg- oder waschbare Mehrwegfilter vorzieht, natürlich sind die Folgekosten zu berücksichtigen. Zu empfehlen ist deshalb ganz klar der Kauf eines Markengerätes, denn Verbrauchs-, Ersatz- und Verschleissteile sollen ja auch in fernerer Zukunft noch leicht erhältlich sein.

Manche Produzenten bieten Staubsauger mit Zyklon-Abscheider an. Durch diese wird der Staub infolge der Zentrifugalkraft des rotierenden Luftstroms von der Luft getrennt. Dieses System benötigt keinen Filter und keinen Staubsack und ist dadurch wartungsfrei.

Fazit

Um richtig zu entscheiden, müssen Sie vorab Ihre Ansprüche abwägen. Einem bequemeren Saugen auch auf Treppen in mehrgeschossigen Gebäuden sowie dem super hygienischen System stehen die höheren Anschaffungskosten und der entsprechend grosse Planungsaufwand gegenüber. Es lohnt hierbei, das Know-how und die Erfahrung einer qualifizierten Fachfirma in Anspruch zu nehmen. Denn das Risiko wäre zu hoch, sich durch Schlampigkeit und Inkompetenz Fehler einzuhandeln und die Freude an der Apparatur zu verderben.

 

Oberstes Bild: © IAKOBCHUK VIACHESLAV – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Anschaffung eines Zentralstaubsaugers – Überlegungen für die Kaufentscheidung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.