Haarschneider & Co.: Professionelles Equipment für den Friseursalon

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Haarschneider & Co.: Professionelles Equipment für den Friseursalon
Jetzt bewerten!

Das Kopfhaar zählt für den Grossteil der Menschen zum schönsten und zugleich natürlichen Kopfschmuck. Lange Haare erfreuen sich an einer steigenden Beliebtheit. Die Anzahl der Personen, die sich von ihren Hairstylisten künstliche Extensions anbringen lassen, steigt stetig an.

Das liegt unter anderem daran, dass Menschen, die über eine lange Mähne verfügen, diese abwechselnd zurechtmachen können. Die Anzahl der möglichen Frisuren ist bei langen Haaren deutlich grösser als bei einem Kurzhaarschnitt. Doch die Träger einer langen Haarpracht wissen, dass sie deren Spitzen regelmässig schneiden müssen. Nur so können sie ihre Mähne vor einer unschönen Splissentstehung schützen.

Deshalb gehört ein regelmässiger Besuch beim Friseur, der die Haarspitzen schneidet, für viele Langhaar-Liebhaber zu einer einheitlichen Pflegeroutine. Aus diesem Grund haben die Kreateure der zahlreichen Haarpflegemittel einen praktischen Langhaarschneider entworfen. Diese eignen sich nicht nur für lange Haare, sondern auch für das Trimmen eines Gesichtsbarts. Deshalb gehören diese cleveren Helfer in jeden Friseursalon, da zahlreiche Männer immer häufiger einen Profi aufsuchen, wenn sie ihren Bart zurechtmachen wollen.



Die Vorteile und Eigenschaften eines Langhaarschneiders

Experten, die Erfahrung mit einem Langhaarschneider haben, weisen darauf hin, dass hochwertige Geräte entweder über eine Edelstahl- oder Titanklinge verfügen sollten. Auserlesene Modelle ermöglichen ihren Nutzern, unterschiedliche Schnittstufen einzustellen. Im Lieferumfang sollten mindestens zwei Aufsätze enthalten sein. Friseure sollten ausschliesslich mit hochwertigen Geräten arbeiten. Sie können zwischen einem akku- oder strombetriebenen Apparat wählen. Die Akkugeräte bestechen mit ihrer Flexibilität. Die Kabelmodelle hingegen können dank des Stromanschlusses nicht ausgehen.

Vielfältige Stylingmöglichkeiten dank der zahlreichen Extras

Hochwertige Langhaarschneider verfügen über neun unterschiedliche Einstellungsstufen. Ihre Klinge besteht aus einer auserlesenen Keramikbeschichtung. Diese ermöglichen dem Friseur, eine professionelle Schneidleistung zu erbringen. Neuartige Modelle verfügen über eine Easy-View-Anzeige. Sie zeigt die eingestellte Haarschnittstufe an. Ausserdem ermöglichen die Langhaarschneider ein präzises Trimmen der Bartlinie. Dank der Lube-for-Life Funktion müssen die Profis die Klingen nicht nachölen. Eine im Set enthaltene Reinigungsbürste ermöglicht den Nutzern, das Gerät schnell und mühelos zu reinigen.


Passende Langhaarschneider wählen (Bild: Aleksey Kurguzov - shutterstock.com)

Passende Langhaarschneider wählen (Bild: Aleksey Kurguzov – shutterstock.com)


Wichtige Entscheidungskriterien

Die Entscheidung, wie man die richtige Wahl trifft, hängt von den Wünschen des Friseurs ab. Ein Profi sollte sich für ein qualitativ hochwertiges Markenprodukt entschieden. Da die Langhaarschneider täglich zum Einsatz kommen, sollten sie zum Einen mit ihrer Robustheit und zum Anderen mit ihrer unkomplizierten Handhabung bestechen. Für die angehenden Langhaarschneider-Besitzer lohnt es sich, im Internet die Unterschiede auf den zahlreichen Testvergleichsseiten nachzulesen. Ausserdem können sie sich im Laden von einem professionellen Verkäufer, der sich mit den Vor- und Nachteilen der zahlreichen Modelle auskennt, beraten lassen.

Ferner sollten die Friseure wissen, dass bei den Apparaten die Faustregel gilt: Qualität hat ihren Preis. Diejenigen, die beim Kauf nicht sparen, können davon ausgehen, dass ausgesprochen scharfe Klingen eine lebenslange Nutzung ermöglichen.

Die Langhaarschneider müssen auf jeden Fall das Schneiden in der gewünschten Länge und das Erschaffen von präzisen Konturen ermöglichen. Wenn ein Gerät diese beiden Grundvoraussetzungen nicht erfüllt, sollten die Profis die Finger von dieser schlechten Ausführung lassen.

Ultrascharfe Trimmelemente ermöglichen den Profis, selbst lange oder dicke Haare in Form zu bringen. Des Weiteren sollten die Friseure darauf achten, dass diese aus rostfreiem Stahl bestehen. Sie garantieren eine lange Nutzungsdauer und eine einfache Pflege.

AngebotBestseller Nr. 1
Philips Series 3000 Haarschneider (11 Längen) QC5115/15, Schwarz
  • Kompakt und leicht für eine einfache und komfortable Handhabung
  • Wartungsfreie Klingen bleiben scharf und müssen nicht geölt werden
  • 11 präzise Längeneinstellungen, von 3 mm bis 21 mm
  • Nur mit Kabel verwendbar
  • Lieferumfang: Philips Bart- und Haarkammaufsatz
AngebotBestseller Nr. 2
Braun Haarschneider HC5050, einsetzbar als Trimmer, 17 Längen, schwarz
  • Lebenslang scharfe Klingen für den perfekten Haarschnitt
  • Das ultimative Haarschneider Erlebnis von Braun - Extrascharfe Sicherheitsklingen für Spitzenleistungen
  • 17 Längeneinstellungen: zwei smarte Trimmaufsätze ermöglichen die individuelle Gestaltung einer Vielfalt von Frisurstilen in bis zu 16 Längen. Darüber hinaus profitieren Sie mit dieser Haarschneidemaschine von einer besonders kurzen Längeneinstellung
  • Leistungsstarkes duales Akkusystem - Verlässliche Stromversorgung für gleichmäßiges Haareschneiden, auch als Langhaarschneider
  • Memory SafetyLock System - Speichert die zuletzt verwendete Einstellung

 

Titelbild: Romanets – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Haarschneider & Co.: Professionelles Equipment für den Friseursalon

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.