Individuelle Polstermöbel: die passende Polstergruppe für jeden Geschmack

Im Wohnzimmer sind Polstermöbel meist die wichtigsten Einrichtungsgegenstände, weil man sich dort entspannen und wohlfühlen kann. Die Polstergruppe ist der ideale Ort, um den Feierabend zu geniessen, mit Freunden ein Fussballspiel oder einen Film anzuschauen.

Eine Couch gibt es in den unterschiedlichsten Stilrichtungen sowie Formen und Grössen. Familien mit vielen Mitgliedern ziehen eine Wohnlandschaft als Polstermöbel vor, während die Polstergruppe in einem Singlehaushalt eher klein und platzsparend sein sollte.

Für Menschen mit einem grösseren Freundeskreis kann eine Couch mit Schlaffunktion praktisch sein, wenn Gäste einmal über Nacht bleiben wollen.

Unterschiede bei Polstermöbeln

Die Couch in einem Haushalt sagt einiges über ihren Besitzer aus. Eine grosse, gemütliche Couch wird von Familien und von Singles mit grossem Freundeskreis bevorzugt. Diese Wohnlandschaften werden auch als XXL-Polstergruppen bezeichnet. Ihnen gegenüber steht die klassische Couchgruppe aus einem Zwei-, einem Dreisitzer und einem Sessel. In kleineren Wohnungen wird allerdings häufig nur ein separates Zweier- oder Dreier-Sofa aufgestellt. Voll im Trend liegen die modernen Funktionssofas, die beispielsweise bewegliche Rückenelemente haben. Dabei sind die Polstermöbel so gestaltet, dass das Rückenelement bei Bedarf individuell eingestellt werden kann oder man einfach nur eine bequeme Armlehne ausklappen muss.


Polstermöbel laden zum Fernsehschauen ein. (Bild: © Alterfalter – fotolia.com)

Polstergruppen in verschiedenen Stilrichtungen

Der klassische Look eines Polstermöbels ist beispielsweise ein Ledersofa in altenglischer Optik. Dieser zeitlose Stil hat bei einer konservativen Einrichtung nichts an seinem Reiz verloren. Dagegen stehen trendig gestylte, jugendliche Wohnlandschaften, die in grellen Farben und mit nützlichen Funktionen wie der Ausklapp-Möglichkeit einer Schlafcouch erhältlich sind. Beliebt ist auch der Landhausstil mit einem Polstermöbelstück, das wie ein Friesensofa geschnitten ist. Eine Polstergruppe kann auch in einem futuristischen Design gehalten sein, bei dem die klassische Linie besonders betont wird. Ledersofas bilden ebenfalls eine eigene Kategorie für individuelle Polstergruppen, die praktisch zeitlos sind.

Moderne Polstermöbel setzen auf diverse Funktionen

Viele Designsofas können die Käufer heute noch überraschen. Dass Polstermöbel mit wenigen Handgriffen in einen Schlafplatz verwandelt werden können, ist keine grosse Neuigkeit. Doch modernes Design sorgt dafür, dass sich die einzelnen Elemente den speziellen Bedürfnissen anpassen lassen. So können geteilte Rückenlehnen beispielsweise nach hinten geneigt werden. Auch bewegliche Armlehnen tragen zu mehr Komfort bei. Dabei sind die Stoffbezüge einer Polstergruppe aus sehr funktionellem Material, welches besonders imprägniert und leicht abwaschbar ist.



Zudem ist das Thema „Relaxen“ bei neuen Polstermöbeln sehr wichtig. Sie lassen sich mit leichtem Körperdruck nach Wunsch einstellen.

 

Oberstes Bild: © arsdigital – fotolia.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

website-24x24google-plus-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Individuelle Polstermöbel: die passende Polstergruppe für jeden Geschmack

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});