Kisten, Kartons, Hüllen und Umschläge für den Versand

15.05.2014 |  Von  |  Versand
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kisten, Kartons, Hüllen und Umschläge für den Versand
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Im Versand gehört das Verpacken von Waren, Teilfabrikaten und Fertigprodukten zu den wichtigsten Aufgaben. Neben den erforderlichen Einrichtungen mit Regalen, Packtischen und entsprechenden Arbeitsgeräten gehören vor allem die richtigen Verpackungsmaterialien in den Bereich Versand. Was jeweils passend ist, entscheidet sich danach, was in den Versand kommt.

Von der Briefhülle über Versandtaschen bis hin zu Kartons und Kisten reicht eine breite Auswahl an Versandmaterialien, die durch Klebebänder, Tacker, Lieferscheintaschen und Frankiermaschinen ergänzt wird. Lesen Sie hier, wie die Ausstattung im Versand mit den entsprechenden Materialien gelingt.



Die richtige Verpackung macht’s

Besonders für Start-ups stellt sich die Frage, wie die Ware zum Kunden kommen soll. Während reine Internetdienstleister und ähnliche Sparten kaum Probleme mit dem Versand haben, müssen Unternehmen, die greifbare Produkte herstellen, schon mehr Aufwand in den sicheren und passgenauen Versand investieren.

Neben der verkaufsstarken Produktverpackung an sich benötigen die Waren im Versand weitere Umverpackungen, die für Komfort und Sicherheit sorgen sollen. Je nach Produktbeschaffenheit können das Tüten, Umschläge, Kartons oder sogar Kisten sein. Auch Fässer und Kanister können die richtige Verpackung beispielsweise für flüssige oder feinkörnige Produkte sein. Die Entscheidung für die richtige Versandverpackung richtet sich also auch immer nach den stofflichen Eigenschaften der Produkte.

Nur in der richtig gewählten Verpackung kommen Waren und Produkte gut gesichert und transportfreundlich beim Kunden an. Nicht zuletzt spielt die Verpackung auch optisch und funktional eine wichtige Rolle dafür, ob der Kunde auch weiterhin bei Ihnen kauft oder sich lieber anderen Anbietern zuwendet.



Kisten – genau richtig für grosse, schwere und besonders zu sichernde Produkte

Wer grosse, schwere oder besonders empfindliche Waren versendet, ist mit der Entscheidung für passende Kisten gut beraten. Diese können aus Holz, Kunststoff oder Metall sein. Die Beschaffenheit richtet sich danach, ob die Kisten beispielsweise als Leihverpackung wiederverwendbar, besonders stabil, wasserundurchlässig oder irgendwie anders besonders beschaffen sein sollen. Dabei wählen Sie die Kisten in der Grösse so, dass die Waren im Versand dort gut eingepackt und nötigenfalls auch zusätzlich gepolstert sein können.

Ihre Ansprüche an die passenden Kisten müssen Sie mit dem Hersteller dieser besonders stabilen Umverpackungen konkret absprechen. Unter Umständen sind hier auch noch zusätzliche Griffe, Griffmulden oder Ösen für eine Kranbeförderung erforderlich. Empfehlenswert ist es immer, dass grosse und schwere Kisten auch für Gabelstapler und Gabelhubwagen unterfahrbar sind. Wann immer es geht, sollten hier auch Euro-Paletten-Masse eingehalten werden. Erfolgt der Versand im Container, dann kann es zusätzlich sinnvoll sein, die Masse der Kisten so zu gestalten, dass in einem Container auch mehrere Kisten gestapelt werden können. Nehmen Sie also genau Mass!

Kartons – Pappe nach Mass



Auch bei Versandkartons ist Massnehmen eine wichtige Voraussetzung für den komfortablen, platzsparenden und sicheren Versand. Die Stärke und Ausführung des Kartons richten sich dabei nach dem Gewicht und der Empfindlichkeit der zu verpackenden Waren. Für leichte Gegenstände können dünnere, geklebte Kartons verwendet werden, für schwerere oder empfindliche Waren empfiehlt sich zusätzlich geklammerte Wellpappe, eventuell ergänzt durch Polstermaterialien.

In jedem Fall sollten die Kartons vom Mass her so gewählt werden, dass die Ware möglichst ohne unnötige Zwischenräume und gut gestapelt eingepackt werden kann. Das spart nicht nur Kartons, sondern auch nicht unbedingt notwendige Lagerkapazitäten. Ausserdem können sich die Waren in dicht gepackten Kartons nicht verschieben oder gar wild durcheinanderwirbeln. Selbst dann nicht, wenn der Karton einmal stürzt. Das sorgt für zusätzliche Produktsicherheit im Versand.

Versandtaschen, Hüllen und Umschläge

Wer kleinere Produkte einzeln versendet, ist oftmals auch mit Hüllen, Versandtaschen und Briefkuverts gut beraten und ausreichend ausgestattet. So lassen sich beispielsweise CDs und DVDs in entsprechenden Schutzhüllen auch prima in gepolsterten Versandtaschen verschicken. Auch kleinere Produkte wie etwa Schmuck, Einzelteile oder kleiner Heimwerkerbedarf kann oftmals in entsprechenden Versandtaschen auf die Reise geschickt werden. Hier kommt es auch immer auf die Menge der zu versendenden Produkte an.





Versandmaterial. (Bild: Brian Balster / Shutterstock.com)

Versandmaterial. (Bild: Brian Balster / Shutterstock.com)

Woher kommen die Versandmaterialien?

Empfehlenswert besonders bei regelmässigen grösseren Lieferungen ist es, wenn sich die Unternehmen an Firmen wenden, die sich mit der Herstellung und dem Vertrieb von Versandmaterialien beschäftigen. Das kann der Hersteller genauso sein wie etwa Zwischenhändler. Ist der Bedarf an grösseren Mengen Verpackungsmaterial für einen längeren oder unbegrenzten Zeitraum zu erwarten, dann empfiehlt sich eine gut ausgehandelte Belieferung direkt vom Hersteller. Das spart Kosten und sichert eine gleichmässige Qualität und Versorgung mit dem benötigten Verpackungsmaterial.

Füllstoffe nicht vergessen

Müssen Ihre Waren in der Versandverpackung besonders geschützt werden, dann sollten Sie die dafür erforderlichen Füllstoffe und Schutzfolien nicht vergessen. Als Füll- und Polsterstoffe eignen sich je nach auszufüllendem Raum und Schutzbedürftigkeit der Produkte Holzwolle, Styropor- oder Styrodur-Partikel, Luftpolsterfolien, Verpackungspapiere, Schaumstoffe und andere Materialien. Auch hier ist darauf zu achten, dass die Füllstoffe den Anforderungen an die Produktsicherheit genügen und nach Möglichkeit auch einfach zu entsorgen sind.

Empfehlenswert ist es in jedem Fall, nach „grünen“ Verpackungen zu suchen. Gemeint sind hier Umverpackungen, die die Umwelt möglichst wenig belasten und nach Möglichkeit auch wiederverwendbar sind. Liefern Sie regelmässig an dieselben Empfänger aus, dann lohnt sich oftmals auch der Einsatz stabiler Leihverpackungen, die Sie immer wieder verwenden können.



 

Oberstes Bild: © Sarunyu_foto – Shutterstock.com



Bestseller Nr. 1
Betriebseinrichtung Entwurfsgrundlagen für Projektierung und Rekonstruktion 2
  • G. Kossatz (Hrsg.)
  • Berlin Verlag Technik 1970
  • Gebundene Ausgabe
  • Deutsch

Über Olaf Hoffmann

Olaf Hoffmann ist der kreative und führende Kopf hinter dem Unternehmen Geradeaus...die Berater.
Neben der Beratertätigkeit für kleine und mittlere Unternehmen und Privatpersonen in Veränderungssituationen ist Olaf Hoffmann aktiv in der Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.
Als Autor für zahlreiche Blogs und Webauftritte brilliert er mit einer oftmals bestechenden Klarheit oder einer verspielt ironisch bis sarkastischen Ader. Ob Sachtext, Blogbeitrag oder beschreibender Inhalt - die Arbeiten des Autors Olaf Hoffmann bereichern seit 2008 in vielfältigen Formen das deutschsprachige Internet.


1 Kommentar


  1. Das sehe ich genauso. Als ich mein Unternehmen gegründet hatte dachte ich mir, dass ich bei den Versandkosten sparen könnte. Aber da lag ich falsch. Es ist sehr wichtig auf die Sicherheit der Ware zu achten. Kleinteile versende ich zum Beispiel nur noch mit Luftpolstertaschen. Das Polster macht einfach eine Menge aus. Bei den Kartons und Faltschachteln sehe ich das genauso. Und als Schutzfolie benutze ich meisten Schlauchfolie. Die eignet sich am beste.

    Holger

Trackbacks

  1. Mit Halleneinbauten viel Platz gewinnen › betriebseinrichtung.net

Ihr Kommentar zu:

Kisten, Kartons, Hüllen und Umschläge für den Versand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche