Druckluftinstallationen: Bei der Energieeffizienz ist meist noch viel Luft nach oben

In vielen Werkstätten und Handwerksbetrieben kommen Druckluftwerkzeuge zum Einsatz. Die entsprechenden Installationen sind von Natur aus nicht gerade Energiesparer. Trotzdem machen sie sich bei der täglichen Arbeit in vielerlei Hinsicht bezahlt – sofern sie optimal funktionieren und wirtschaftlich arbeiten.  Sorgfältige Planung und regelmässige Wartung helfen, das Energiesparpotenzial von Druckluft voll auszuschöpfen. So können Betriebe jede Menge Geld sparen und leisten gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

Weiterlesen

Verdichter, Gebläse, Kompressoren – sie bringen Luft in den Betrieb!

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Verdichtete Luft ist ein technisches Erzeugnis, welches an vielen Stellen im Betrieb eingesetzt wird. Die nötige Menge an Luft entscheidet dabei über die Bauform und die Baugrösse der für diesen Zweck eingesetzten Maschinen, genannt "Verdichter", "Gebläse" oder "Kompressoren". Obwohl die Bezeichnungen im Grunde immer das Gleiche bedeuten, hat sich dennoch eine Unterscheidung im normalen Sprachgebrauch durchgesetzt. Gebläse für die Be- und Entlüftung von Hallen Gebläse sind einfache Propeller, die an einem Elektromotor angeschraubt sind. Je nach Ausführung sind sie mit Gehäuse lieferbar. Gebläse dienen hauptsächlich zur Be- und Entlüftung von Hallen und anderen Räumen. Eine andere Bezeichnung für Gebläse ist "Lüfter" oder "Ventilator". Technisch sind diese Geräte unkompliziert, aber nichtsdestoweniger vielerorts von lebenswichtiger Bedeutung: Tunnels und Bergwerke könnten ohne leistungsstarke Gebläse überhaupt nicht betreten werden. Aber auch in Klima- und Absauganlagen sind diese Maschinen zu finden.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});