Worauf es ankommt, wenn es brennt

Ein Brand im Betrieb kann enormen wirtschaftlichen Schaden anrichten und den Fortbestand des Unternehmens gefährden. Und auch für die Mitarbeiter geht von den Flammen eine grosse Gefahr aus, denn Rauch und Rauchgase vergiften bei einem Brand zunehmend die Atemluft und durch die grosse Hitze können sich selbst massive Stahlträger verformen und unter dem auf ihnen lastenden Gewicht zusammenbrechen. Durch geeignete Massnahmen im Rahmen des vorbeugenden Brandschutzes sollen die Gefahren für Mensch und Material beherrschbar werden und zumindest einen ausreichenden Zeitpuffer sicherstellen, in dem eine gefahrlose Flucht aus dem Gebäude möglich ist. Wie gross dieser Zeitpuffer ist, hängt von zwei Faktoren ab, dem vorhandenen Sauerstoff und der Brandlast, also der Menge an brennbarem Material am Brandort.

Weiterlesen

Brandschutz im Betrieb – Vorbeugen ist besser als löschen

Mehr als 20.000 Brände ereignen sich jedes Jahr in der Schweiz, die Gesamtschadensumme beläuft sich auf 600 Millionen Schweizer Franken. Ein Brand im Betrieb bedeutet dabei nicht nur eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben, sondern stellt auch wirtschaftlich ein unkalkulierbares Risiko dar, das den Fortbestand des Unternehmens gefährden kann. Umso wichtiger also, sich mit dem betrieblichen Brandschutz zu beschäftigen und Vorsorge zu betreiben.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});