Das richtige Schleifgerät erspart Arbeit

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Das richtige Schleifgerät erspart Arbeit
3 (60%)
2 Bewertung(en)

Erzählen Sie einem Handwerker, dass Sie ein elektrisches Schleifgerät besitzen, und er wird Sie fragen: Welches? Tatsächlich gibt es eine Vielzahl von Geräten unterschiedlicher Bauart für verschiedene Anwendungszwecke. Wie bieten Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Gerätetypen und einige Hinweise, welche Kriterien Sie bei ihrem Kauf beachten sollten.

Bandschleifer



Wir beginnen mit dem Bandschleifer, ein Gerät, das zum Ebnen grösserer Flächen perfekt geeignet ist. Wenn Sie einen Zaun, einen Tisch oder einen kleinen Bereich des Holzbodens abschleifen wollen, ist der Bandschleifer das richtige Gerät, denn er ist leistungsstark und bringt Sie auf Ebenen effizient voran. Für schmale Werkflächen und Winkel ist er hingegen nicht geeignet.

Bandschleifer haben ein Schleifband, das durch einen Elektromotor in einer schnellen Rundumbewegung gehalten wird. Ein guter Bandschleifer ermöglicht eine exakte Einstellung der Bandführung: Nur mit einem straff sitzenden Schleifband können Sie gut und schnell arbeiten. Holzstaub macht viel Dreck, also auch viel Arbeit, und ist zudem auch ungesund. Gute Bandschleifer haben deshalb zusätzlich eine verlässliche Staubabsaugung. Tipp: Beachten Sie die Wattzahl beim Kauf. Je höher, desto leistungsfähiger und somit besser. Und meist auch desto teurer.

Bandschleifer, Handgerät (Bild: Horst74, Wikimedia, CC)

Bandschleifer, Handgerät (Bild: Horst74, Wikimedia, CC)

Schwingschleifer



Auch Schwingschleifer arbeiten gut auf Ebenen. Man kann mit ihm auf Metall- und Holzoberflächen arbeiten und erzielt auch gute Ergebnisse beim Entfernen von alten Lackschichten. Grössere Schleifflächen sollte man allerdings besser dem leistungsstärkeren Bandschleifer überlassen. Der Schwingschleifer hat eine rechteckige Schleifplatte, die mit einem Elektromotor in kreisförmige Bewegungen versetzt wird. Der Abrieb wird dabei mit einer Absaugvorrichtung entfernt.

Auch beim Schwingschleifer gilt: Je höher die Wattzahl, desto besser. Zudem sollte der Holzstaub-Absauger gut funktionieren. Und probieren Sie bestenfalls vorher die Befestigung des Schleifpapiers aus. Es gibt Geräte mit Klettverschluss: Diese Lösung funktioniert zwar gut, hat aber den Nachteil, dass Sie an den Kauf der passenden Schleifpapiere des Herstellers gebunden sind. Andere Maschinen haben im Gegensatz dazu eine Bügelspannvorrichtung, die aber bei geringerer Qualität zu Halteschwächen neigt.



Exzenterschleifer

Exzenterschleifer haben wie Schwingschleifer eine schwingende Schleifplatte, die zusätzlich mit einer angebrachten Schleifscheibe kombiniert ist. Durch diese Kombination fällt die Arbeitsleistung von einem Exzenterschleifer gegenüber einem Schwingschleifer höher aus. Zudem entstehen auch keine Rillen in der Schleiffläche, wie das bei der Arbeit mit dem Schwingschleifer der Fall ist.

Man führt einen Exzenterschleifer auf der Arbeitsfläche parallel. Wenn Sie viel heimarbeiten oder wenn Sie alte Möbel restaurieren, lohnt sich die Anschaffung eines solchen Profi-Geräts durchaus. Es kombiniert Kraft mit Wendigkeit und führt so schneller und mit deutlich weniger Energieaufwand zu einem äusserst guten Arbeitsergebnis. Bei einem Exzenterschleifer sollte man nicht am Geld sparen: Staubabfuhr, Ergonomie und hochwertige Verarbeitungen bieten die Voraussetzung für erfolgreiches Werken.

Exzenterschleifer (Bild: Hedwig Storch, Wikimedia, CC)

Exzenterschleifer (Bild: Hedwig Storch, Wikimedia, CC)

Dreieckschleifer

Dreieckschleifer, auch Deltaschleifer genannt, sind typische Ergänzungswerkzeuge. Selbstverständlich kann man mit ihm auch grössere Flächen bearbeiten, aber wenn Sie in diesem Leben noch andere Dinge vorhaben, lassen Sie das lieber sein. Schleifen ist schliesslich keine Sportart – wenn Sie sich gesunde Bewegung verschaffen wollen, sollten Sie besser ein Fitness-Studio aufsuchen oder sich zu Hause auf das Fahrrad-Ergometer setzen. Für Ecken, Winkel und Feinarbeiten eignet sich das kleine Schleifgerät hingegen hervorragend. Grosse Flächen also mit dem Bandschleifgerät bearbeiten, den Dreiecksschleifer für die restliche Arbeit aufheben.



Bei der Beurteilung der Qualität und Leistungsfähigkeit eines Dreieckschleifers ist die Schwingzahl von Bedeutung. Je höher diese Zahl ist, desto besser. Mit ihr ist die Effizienz des Geräts verknüpft. Hochwertige Werkzeuge bieten 20’000 Schwingungen pro Minute und mehr. Wenn Sie häufig damit arbeiten, sollten Sie ein Gerät mit zwei Arbeitsstufen aussuchen. In diffizileren Arbeitsbereichen ist es nämlich oft besser, mit einer langsameren Schwingzahl zu arbeiten, während auf offenen Flächen Gas gegeben werden kann.

Winkelschleifer

Winkelschleifer sollten eigentlich besser Winkeltrenner heissen, denn das Trennen ist seine eigentliche Aufgabe. Er wird mit unterschiedlich grossen Trennscheiben geliefert, die Kunststoff, Holz und Metall zerlegen können. Zum Schleifen wird eine sogenannte Schrubbscheibe eingesetzt. Sie ist zum Entfernen von Rost und alten Lacken optimal geeignet.

Bei der Suche nach einem Allround-Winkelschleifer ist man mit einer 178 mm grossen Trennscheibe gut beraten. Bei einer Leistung von 1200 und 1500 Watt kann man damit sogar dickere Stahlteile und Gehwegplatten durchtrennen. Auch bei einem Winkelschleifer lässt man besser die Hände von Billigprodukten. Wenn man versucht, mit einem Schnäppchen aus dem Baumarkt Metall zu trennen, gibt das Gerät häufig schon nach wenigen Versuchen den Geist auf.

Diese kleine Übersicht hilft Ihnen hoffentlich bei der Suche nach einem passenden Gerät für Ihre Zwecke. Ein letzter Tipp noch: Lassen Sie das Schleifen besser nicht zum Sport werden!



 

Oberstes Bild: Winkelschleifer (© Dan70 / Shutterstock.com)

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Das richtige Schleifgerät erspart Arbeit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.