Was hilft gegen Hitze im Büro?

07.07.2019 |  Von  |  Büroeinrichtungen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Was hilft gegen Hitze im Büro?
Jetzt bewerten!

Sommer ist herrlich. Solange man die heissen Tage mit Urlaub am Strand, in den Bergen, im Schwimmbad oder dem heimischen Garten verbringen kann. Leider haben die wenigsten Arbeitnehmer sechs Wochen Sommerferien. Halten die hochsommerlichen Temperaturen über mehrere Wochen an, kann der Arbeitstag ziemlich anstrengend werden und die Gesundheit belasten.

Viele ältere Bürogebäude sind nicht mit Klimaanlagen ausgerüstet. Kommen dann noch Fensterfronten zur Südseite hinzu, kann es schon am Vormittag schnell 28 °C und mehr im Büro haben. Wer zusätzlich Arbeitskleidung oder einen Anzug tragen muss oder viel innerhalb des Gebäudes unterwegs ist, kommt stark ins Schwitzen.

Doch mit ein paar einfachen Tipps kann die Hitze im Büro erträglicher werden

Die Wärme setzt den Körper unter Stress, wenn die natürliche Regulierung der Körpertemperatur aus dem Gleichgewicht gerät. Die typischen Beschwerden sind häufig Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwäche.

Viel trinken

Der beste Tipp, um den Körper zu entlasten ist viel zu trinken. An sehr heissen Tagen sollten 2-3 Liter Flüssigkeit getrunken werden. Am besten schon vor Arbeitsbeginn anfangen und konstant über den Tag verteilen. Die Getränke sollten allerdings nicht zu kalt sein. Auch, wenn es paradox erscheint, sind lauwarme Getränke zu empfehlen.

Ideal sind lauwarme Kräuter- oder Früchtetees, stilles Mineralwasser, Wasser mit Minze oder Zitrone, oder Wasser-Saft-Mischungen. Kaffee sollte nur in Massen getrunken werden und auf Alkohol sollte, auch bei Feiern oder dem Businesslunch, ganz verzichtet werden.

Terminkalender anpassen

Wenn es sich einrichten lässt, sollten anspruchsvolle Meetings früh am Morgen stattfinden. Gegen Nachmittag sind wahrscheinlich auch die fittesten Kollegen müde und die Büroräume auf Tageshöchsttemperatur. Von der fehlenden Konzentration ganz zu schweigen. Auch wenn keine Termine anstehen und die Einteilung frei möglich ist, ergibt es Sinn anspruchsvolle Aufgaben zuerst zu erledigen und sich gegen Mittag einfacheren Dingen zu widmen.


Durch die richtige Planung Ihrer Termine können Sie viel Energie sparen. Anspruchsvolle Dinge sollten Sie also zum Beispiel am Vormittag oder Abends erledigen. (Bildquelle: This Is Me – shutterstock.com)


Wer eine Gleitzeitregelung hat und es morgens früh aus dem Bett schafft, für den lohnt es sich früher zur Arbeit zu gehen. Um 7 Uhr lässt es sich im Büro noch gut aushalten. Der Feierabend kommt damit auch entsprechend früher und verschafft noch etwas Zeit im Garten, im Schwimmbad oder am See.

Fenster schliessen

Auch wenn es ungewöhnlich ist am hellen Tag im dunklen Büro bei elektrischem Licht zu sitzen – die Arbeitsplätze sollten vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Wer ganz früh im Büro ist, kann noch lüften, sofern die Aussentemperatur niedriger ist als die Raumtemperatur. Doch sobald es draussen heiss wird, sollten sowohl die Fenster, als auch die Rollläden und Jalousien geschlossen werden.

Klimaanlage, Ventilator & Co.

Am einfachsten und schnellsten bringt man Räume mit Klimaanlagen auf eine angenehme Temperatur. Spontan lassen sich Klimaanlagen natürlich nicht in einem gesamten Bürokomplex installieren. Hat ein Arbeitgeber aber bereits einen wirklichen heissen Sommer miterlebt und erkannt, wie gross der Einfluss auf das Befinden der Mitarbeiter sein kann, lohnt sich die Anschaffung spätestens für das nächste Jahr.

Es gibt unterschiedliche Anbieter und Modelle in verschiedenen Preiskategorien. Mit der richtigen Beratung lässt sich für jedes Unternehmen eine Variante finden, die die Kosten in das richtige Verhältnis zu gesunden und leistungsfähigen Mitarbeitern setzt.



Wenn sich die Installation von Klimaanlagen nicht für das gesamte Gebäude lohnt oder einfach kein Budget vorhanden ist, sind mobile Klimageräte eine gute Alternative. Sie sind leicht, recht klein und können in jedem Büro problemlos untergebracht werden. Günstigere Modelle mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sind schon ab 200 EUR erhältlich.

Immer noch besser als nichts ist die preisgünstigere Variante einen Ventilator anzuschaffen. Im Vergleich zu Klimaanlagen kühlt er die Luft nicht ab, aber durch die Bewegung entsteht eine Luftzirkulation, die zumindest den Anschein von Kühle hat. Gerade wenn es sehr schwül ist und die Luft im Raum steht, erreicht man mit einem Ventilator zumindest ein bisschen Erleichterung.

So leicht wie möglich

Weitere Tipps, um den Körper zu entlasten, sind: leichtes Essen und leichte Kleidung.

Sommerliche Kleidung ist erlaubt, so lange der Dress Code des Unternehmens eingehalten wird und Anstand gegenüber den Kollegen gewahrt wird. Barfuss laufen und in Hotpants oder Badeshorts erscheinen ist auch bei 35° C tabu.

Ausserdem sollten sowohl Damen, als auch Herren auf schwere, intensive Parfüms verzichten. In überhitzen Büros wirken diese Düfte besonders intensiv und unangenehm.

Neben leichter Kleidung helfen leichte Mahlzeiten den Körper zu entlasten. Obst, Saft, oder Joghurt über den Tag und Salate oder leichte Gerichte in der Kantine geben dem Körper Energie. Fette, schwere oder scharfe Mahlzeiten machen erst recht müde und schlapp und sollten deshalb vermieden werden.

Wasser marsch

Die wenigsten Mitarbeiter haben das Glück, sich ein kühlendes Fussbad unter dem Schreibtisch verstecken zu dürfen. Dennoch kann es helfen gelegentlich die Unterarme mit kühlem, bitte nicht eiskaltem, Wasser abzuspülen oder ein nasses Tuch in den Nacken zu legen. Gerade bei den ersten Anzeichen von Kopfschmerzen sind diese beiden Methoden sehr angenehm.

Erfrischungstücher haben zwar eher einen psychologischen Effekt, können aber auch dazu beitragen das Wohlbefinden zu verbessern. Sich zwischendurch Arme, Beine und Nacken mit einem Erfrischungstuch abzureiben verbessert das Körpergefühl. Ausserdem suggerieren Düfte wie Zitrone oder Minze ein Gefühl von Frische und verbreiten einen angenehmen Geruch im Büro.

 

Titelbild:  Monkey Business Images – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Was hilft gegen Hitze im Büro?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.