Entspannung am Arbeitsplatz – Chillout-Area im Betrieb einrichten

Sie sind von der Arbeit genervt und haben keine Ahnung, wie Sie dem Alltagsstress im Büro entfliehen können? Dann sollten Sie sich unbedingt Zeit für eine kurze Entspannungspause nehmen. Denn schon einige kurze Erholungspausen während der Arbeit verhelfen Ihnen zu neuer Kraft und bewahren Sie vor Erschöpfung. Dieses Szenario kennen viele: Sie sitzen im Büro und arbeiten im schlimmsten Fall an mehreren Sachen gleichzeitig. Hinzu kommt oft noch der Druck, alles schnellstmöglich und dabei noch bestmöglich abzuschliessen. Durch den Druck, der einem im Nacken sitzt, blockieren sich viele Berufstätige selbst, was dazu führt, dass keine ausreichende Konzentration mehr möglich ist. Die Resultate sind meist Frustration und noch mehr Stress.

Weiterlesen

Kuschelweiche Komfortbereiche im Unternehmen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ob grosses oder kleines Unternehmen: Hier ist der Platz, wo gearbeitet wird. Leistungen werden gefordert, die Arbeitszeit soll sinnvoll genutzt werden, es wird Lohn gezahlt. Mitunter gibt es Sonderleistungen, die entweder vertraglich festgeschrieben sind oder besonderes Engagement honorieren. In den Firmen befinden sich häufig kleinere Teeküchen, klug ausgestaltete Pausenzonen und manchmal Extras am Arbeitsplatz. Damit ist dann aber meistens auch schon Schluss. Anders sieht es in einigen grösseren Unternehmen des amerikanischen Silicon Valley aus. Dort wird die Arbeitsstelle zum Lebensmittelpunkt; kuschelweiche Komfortbereiche sorgen dafür, dass der Betrieb wie ein familiäres Zuhause wird. Und das nicht ohne Grund.

Weiterlesen

Mittels Whitepaper die Kunden überzeugen anstatt sie zu überreden

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Weil unsere Gesellschaft mit Informationen überflutet wird, verstärkt sich der Wunsch nach Qualität anstelle von Quantität. Speziell für Unternehmen und Dienstleister ist das mit der Herausforderung verbunden, ihre Werbebotschaften erfolgreich zu platzieren. Ob als Drucksache oder online – Ziel ist, im hartnäckigen Informationsüberfluss wahrgenommen zu werden. Deshalb kommt es darauf an, die Kundschaft im richtigen Zusammenhang zu erreichen. Dieser Zweck wird mit einem Whitepaper verfolgt. Seine Besonderheit besteht darin, dass es sowohl fachliche als auch sachliche Angaben verständlich vermittelt und nicht versucht, Kunden zu einem Kauf zu überreden, sondern sie von der Qualität eines Produktes oder einer Dienstleistung zu überzeugen.

Weiterlesen

Geschäftsumzüge – Teil 2: Erste Schritte nach dem Umzug ins „neue“ Mietobjekt

Nach dem Umzug in die neuen Geschäftsräume steht Ihnen und Ihrem Team nun ein Neuanfang bevor, der jedoch mit einem nicht unerheblichen Arbeitsaufwand verbunden ist. Wenn Sie die nun zu erledigenden Dinge wie folgt angehen, haben Sie schnell die Grundlage für Ihren erfolgreichen Business-Relaunch geschaffen. Zunächst sollten die im Gebäude befindlichen Gas-, Strom- und Wasserzähler abgelesen und die Werte notiert werden, damit von Beginn an alles seine Ordnung hat. Weiterhin sollten die Telekommunikationstechnologien bzw. -anschlüsse prüfend in Augenschein genommen werden.

Weiterlesen

Arbeitsbekleidung – uniform, vorgeschrieben oder ganz privat?

Die Angehörigen der Schweizer Armee, die Polizei und auch Richter und Anwälte sind einfach an ihrer Berufsbekleidung zu erkennen. Von der Uniform bis zur Robe wissen wir hier gleich, wo wir die Angehörigen dieser Berufsgruppen einzuordnen haben. Auch beim Bäcker, Maurer und Maler erscheint die Zuordnung zu den Berufsgruppen aufgrund der typischen Arbeitskleidung noch einfach zu sein. Schwieriger wird es, wenn wir uns in Unternehmen ohne typische Berufsmode begeben. Dabei wäre es doch für Unternehmen und Kunden vorteilhaft, wenn sich die Mitarbeiter eines Unternehmens auch in der Berufsbekleidung eindeutig zu einem Unternehmen bekennen würden. So wissen wir gleich, welcher Servicetechniker an unserer Haustür klingelt, ob die nette Dame im Geschäft Verkäuferin oder doch eine Kundin ist und ob wir mit unseren mehr oder weniger fachlichen Fragen an die richtige Person herantreten.

Weiterlesen

Die optimale Ausstattung eines Unternehmens mit moderner Computertechnik

In der heutigen Zeit ist eine angemessene EDV-Ausstattung für nahezu jedes Unternehmen unverzichtbar geworden, das seinen Kunden zeitgemässe Produkte bieten möchte. Dies gilt sogar dann, wenn es bereits auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Auch diese Unternehmen nutzen mittlerweile häufig eine leistungsfähige Hard- und Software, mit der sich zahlreiche Vorgänge im Unternehmen optimieren lassen. Dieser Artikel gibt einige Hinweise darauf, wie eine solche EDV-Ausstattung gestaltet werden kann. Um möglichst viele Bereiche abzudecken, verfolgt er dabei eine allgemeine Sichtweise. Hier werden also keine konkreten Geschäftsbereiche angesprochen und keine speziellen Computerprogramme oder technische Ausrüstung vorgeschlagen, sondern eher grundlegende Anhaltspunkte gegeben. Dabei beschränkt sich dieser Beitrag auf das Wesentliche.

Weiterlesen

Sollte man Business-Software kaufen?

Für fast jede Computer-Anwendung gibt es eine mehr oder weniger passende Software. Die  PC-Nutzer kennen meistens die Standard-Büroanwendungen - zumindest dem Namen nach -  jedoch weiss längst nicht jeder so genau, was sich hinter diesen Programmen verbirgt und was sie können. Schwieriger wird es, wenn sowohl Entscheider als auch Anwender nach spezieller Business-Software befragt werden. Denn dann weichen sowohl die grundsätzlichen Meinungen als auch die speziellen Kenntnisse über solche Software erheblich voneinander ab.

Weiterlesen

„Veraltete“ Technik – warum nicht?

[vc_row][vc_column][vc_column_text]In den Unternehmen, aber auch bei Privatpersonen in der Schweiz nimmt die Technikbesessenheit neue Dimensionen an. Das allerneueste Mobiltelefon, eine vermutlich bessere, neue Maschine, eine angeblich bessere Anlage für die Produktion: die Suche nach immer modernerer Technologie beschäftigt die Menschen. Dabei muss doch das alte Gerät nicht unbedingt schlechter sein. Meistens kommt ein Unternehmen mit der vorhandenen Technik bestens zurecht, die Produktion läuft nach Bedarf. Aber der Wunsch nach neuem ist gross. Dabei ist der Zeit- und Geldaufwand für eine Umstellung mit allen Einweisungen, Einarbeitungen und Umstellungen enorm. Dabei sind diese Umstellungen gar nicht immer gerechtfertigt und für einen reibungslosen Ablauf im Unternehmen unnötig. Im Gegensatz dazu findet man viele Betriebe mit anscheinend veralteter Technik, die problemlos und effizient arbeiten.

Weiterlesen

Verpackungsmittel gezielt auswählen

Überall dort, wo Produkte an Abnehmer verschickt werden, spielen Verpackungen eine wichtige Rolle. Dabei ist es zunächst unerheblich, ob Materialien, Halbfertigfabrikate oder Endprodukte in den Versand gebracht werden. Wichtig ist es, für die jeweiligen Produkte immer auch die richtige Verpackung zu wählen. Das Hauptaugenmerk bei der Wahl der Verpackung liegt natürlich zuerst auf der Beschaffenheit. Verpackungen müssen den Produkteigenschaften entsprechen, sollen den Inhalt schützen und in einer auslieferungsgerechten Form zusammenfassen. So geht es bei der Wahl der richtigen Verpackungsmittel nicht ausschliesslich um die Einzelverpackung, sondern auch um Sammelkartons, Kisten und Fässer für den komfortablen und sicheren Transport der Güter.

Weiterlesen

Tapetenwechsel im Grossraumbüro

Werfen wir einen Blick zurück auf das Büro damals und heute. Grosse Veränderungen werden wir nicht finden, abgesehen von der Technik. Verwaltung und kreatives Arbeiten finden hier ihren Platz, daran hat sich in der langen Geschichte des Büros nichts gewandelt. Die eifrige Betriebsamkeit, die einem im Grossraumbüro entgegenschlägt, versteckt fehlenden Fortschritt und Entwicklung. Dieser kurze Exkurs möchte Sinn und Unsinn des Grossraumbüros deutlich machen. Bitte lesen, überdenken, neue Wege einschlagen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});