Maschinen für Wald und Forst

30.07.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Wald- und Forstarbeit hat etwas Romantisches. Man stellt sich gerne Flanellhemd tragende, muskelbepackte Recken vor, die mit schmetternden Liedern und schwingenden Äxten den Bäumen das Fürchten lehren. Doch von diesen Vorstellungen sollte man sich verabschieden. Die High-Tech ist zwar auch in der Forsttechnik angekommen. Dennoch ist der Wald, insbesondere wenn es um den Holzschlag geht, einer der gefährlichsten Arbeitsplätze, die es gibt.

Aus diesem Grund ist das Gerät, welches in Wald und Forst erforderlich ist, nicht mit Standardfahrzeugen abzudecken. Die Forsttechnik hat in den letzten zwanzig Jahren gewaltige Fortschritte gemacht, welche sich nicht nur in Sicherheit und Effizienz niederschlagen. Auch für den Forst an sich arbeiten die modernen Maschinen wesentlich schonender und umweltfreundlicher, als es die früheren Generationen vermochten.

Weiterlesen

Dein Freund, der Roboter

25.07.2014 |  Von  |  Fördertechnik, Maschinen  | 
Die moderne Massenfertigung käme ohne Industrieroboter nicht mehr aus. Die Vorteile dieser Hilfssysteme haben sie in der industriellen Produktion absolut unentbehrlich gemacht. Dabei stehen sie auch heute noch stark in der Kritik.

Es ist unbestritten, dass durch den Einsatz von Industrierobotern viele manuelle Arbeitsplätze verloren gehen. Aber man sollte schon das ganze Bild betrachten: Was sind das für Arbeitsplätze, die an diesen Stellen wegrationalisiert werden? Ist es wirklich menschenwürdig, tagaus, tagein, womöglich auch im Dreischichtbetrieb, immer die gleiche Tätigkeit zu machen? Sollte die menschliche Lebenszeit für diese Art von Arbeit nicht ganz einfach zu schade sein?

Weiterlesen

Der Schleifbock – Standardgerät in jeder Werkstatt

16.07.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Kaum ein stationäres Gerät ist zuverlässiger in jeder Werkstatt oder Schlosserei anzutreffen als der Schleifbock. Wenn es darum geht, ein Werkstück, Hilfsmittel oder Werkzeug sicher zur entgraten, zu schärfen, zu fasen oder ganz allgemein nachzubearbeiten, ist der Schleifbock das erste Werkzeug der Wahl.

Ein Schleifbock ist recht einfach aufgebaut. Auf einem Grundgestell aus massivem Stahlguss ist ein gekapselter Elektromotor angebracht. Mit einer durchgehenden Welle werden eine oder zwei Schleifscheiben angetrieben. Schleifböcke mit einem übersetzten Antrieb werden hauptsächlich bei sehr grossen Schleifscheiben verwendet. Die Übersetzung geschieht meist mittels eines einfachen Treibriemens. Ein aufwändiges Getriebe ist bei diesen Maschinen zumeist nicht sinnvoll unterzubringen. Zum einen verteuert es das gesamte Werkzeug, zum anderen vertragen sich die ineinandergreifenden Zahnräder eines Getriebes nicht gut mit einer Atmosphäre, die permanent mit Schleifstaub angereichert ist.

Weiterlesen

Werkzeuge und Kleinmaschinen immer zur Hand

19.06.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Werkstätten und Montageabteilungen sowie Handwerker im mobilen Einsatz sind für eine zügige Erledigung ihrer Arbeiten auf den schnellen und einfachen Zugriff auf die benötigten Werkzeuge und Maschinen angewiesen. Wer ständig das passende Werkzeug suchen muss, keine elektrischen Anschlüsse für Kleinmaschinen findet oder ständig zwischen unterschiedlichen Arbeitsplätzen zur Werkzeugbeschaffung pendeln muss, vergeudet jede Menge Arbeitszeit.

Für eine arbeitsunterstützende Bereithaltung erforderlicher Werkzeuge und Maschinen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Von der übersichtlich strukturierten Lochsystemwand direkt am Arbeitsplatz bis hin zum mobilen Werkstattwagen oder praktischen Werkzeugkästen reicht die Auswahl. Wer hier die richtige Entscheidung treffen will, muss zunächst den konkreten Arbeitsplatz gut analysieren.

Weiterlesen

Metallschneidanlagen: Formstücke aus Stahlplatten schneiden – rohe Gewalt, fein dosiert

05.06.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Für die Fertigung von Protoypen, Einzelstücken oder Sonderkonstruktionen muss häufig jedes einzelne Bauteil aus einem Vormaterial separat gefertigt werden. Bei massiven Stahlkonstruktionen bedeutet dies, dass aus dicken Platten und Blöcken definierte und vorgeformte Stücke herausgeschnitten werden müssen. Die Maschinen, welche für diesen Zweck eingesetzt werden, müssen die für diese Aufgabe notwendige Kraft aufbringen, aber gleichzeitig so präzise wie möglich arbeiten.

Für das Heraustrennen massiver Formteile aus Stahlplatten stehen eine Reihe von Geräten und Maschinen bereit. Man kann sie in Handgeräte und in gesteuerte Maschinen untergliedern. Das klassische Handgerät, um dicken Blechen zu Leibe zu rücken, sind die Schneidbrenner. Diese bestehen aus einer handlichen Brennlanze, in welcher Sauerstoff und Brenngas miteinander vermischt werden. Das Gasgemisch tritt an der Düse der Lanze aus und entzündet sich in einer sehr heissen Flamme. Diese schmelzt das Metall einfach weg.

Weiterlesen

Schnelle Helfer in den Aussenanlagen – Bagger und Minibagger

05.06.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
in Bagger ist das Standardfahrzeug in der Bauwirtschaft, wenn es um das Bewegen von Erdreich geht. Sie liegen heute in vielen verschiedenen Bauformen vor. Als Minibagger können sie auch in einem Betrieb nützliche Dienste leisten.

Die Bestandteile eines Baggers sind sein Fahrwerk, ein Ausleger mit einer Werkzeugaufnahme und eine Steuerung. Ergänzt werden kann ein Bagger durch eine Kabine und ausfahrbare Stützen, welche seine Standfestigkeit verbessern. Bagger werden standardmässig mit Dieselmotoren betrieben.

Weiterlesen

Dem Abfall die Zähne zeigen – Zerkleinerer und Schredder

05.06.2014 |  Von  |  Abfallsammlung, Maschinen  | 
Betrachtet man einen grossen Haufen Unrat, so kommen bei den meisten Menschen nur Ekel und Ablehnung als Gefühle infrage. Die Produktion scheinbar unbrauchbaren Abfalls ist jedoch ein exklusiv menschliches Phänomen. In der Natur ist das vollständige Rezyklieren aller hergestellten Materialien fest ins Programm jedes Biozyklus eingebunden.

Über Jahrzehnte hinweg wurden weltweit die Ausscheidungen der Produktionsgesellschaft auf Deponien gelagert oder einfach nur verbrannt. Doch die Müllberge können nicht mehr höher werden und es meldet sich zunehmend auch von anderer Stelle ein dringender Handlungsbedarf: Die Ressourcen werden knapp. Das Verscharren und Verbrennen der teuer hergestellten Produkte kann deshalb keine Dauerlösung mehr sein.

Weiterlesen

Drehmaschinen: Rund, glatt, präzise

04.06.2014 |  Von  |  Maschinen  |  1 Kommentar
Eines der traditionsreichsten Fertigungsverfahren der industriellen Produktion ist das Drehen. Es hat seinen Ursprung in der Holzverarbeitung. Das Drechseln roher Holzstämme zu Rundstangen hat eine Geschichte, welche bis hinter die Römerzeit zurückreicht.

Das Drehen ist quasi das Drechseln von Metall. Das Runddrehen von Metallen entsprang der Bohrtechnik, welche bei der Entwicklung der Artillerie ihren Anfang genommen hat. Tatsächlich geht die erste Drehmaschine auf einen englischen Kanonengiesser zurück. Dieser konnte mit dem Ausdrehen, Polieren und Ziehen von Läufen die Präzision von Geschossflugbahnen wesentlich erweitern.

Weiterlesen

Fräsen – die präzisen Beisser

04.06.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Die Fräse ist neben der Drehmaschine die universelle Werkzeugmaschine, um aus einem nutzlosen Block ein hochwertiges Werkstück zu fertigen. Überall dort, wo es darauf ankommt, unregelmässige Konturen, Lochmuster, Nuten oder Gewindebohrungen in Metall, Stein oder Holz zu bringen, kommen Fräsen zum Einsatz.

Die grösste Verbreitung haben Fräsen in der Metallindustrie. Eine Maschine dieser Art findet sich zumindest in jeder Schlosserwerkstatt. Fräsen verbinden in hervorragender Weise eine grosse Kraftaufbringung mit einer präzisen Steuerung. Wenn die Fräse in einem guten Wartungszustand ist und der Bediener sein Handwerk versteht, führt dies stets zu besten Ergebnissen.

Weiterlesen

Schleif- und Poliermaschinen: Damit es glatt wird – schleifen, polieren, läppen

04.06.2014 |  Von  |  Maschinen  | 
Eine glatte Oberfläche eines Werkstücks ist nicht nur eine Frage der Schönheit. Viele technische Prozesse sind von der Oberflächengüte der verwendeten Vorprodukte abhängig. Glatte Oberflächen sind beispielsweise für technisch anspruchsvolle Beschichtungen, für die Herstellung von Dichtflächen oder aus hygienischen Gründen notwendig. Für das Schleifen und Polieren von Werkstücken bietet die Industrie eine ganze Reihe interessanter Maschinen und Anlagen an.

In jeder Schlosserwerkstatt ist ein Schleifbock zu finden. Dieser besteht aus einem kräftigen Elektromotor, der eine oder zwei Schleifscheiben antreibt. Die Maschinen sind für viele technische Anwendungen wichtig. Vor allem zum Entgraten frisch ausgebrannter, gestanzter oder gegossener Produkte werden sie häufig eingesetzt.

Weiterlesen